BusinessPartner PBS

Paketbeilagen richtig aufsetzen

  • 13.08.2014
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Paketbeilagen sind ein beliebtes Mittel zur Neukundengewinnung – denn die Empfänger nehmen sie wahr. Zu den drei wichtigsten Faktoren für den Erfolg dieses Werbemittels informiert paketwerbung.de.

Einer Studie der GfK zufolge schenken rund 87 Prozent der Empfänger von Paketbeilagen diesen ihre Aufmerksamkeit und 67 Prozent geben an, eine maßgeschneiderte Paketbeilage mit hoher Wahrscheinlichkeit nutzen zu wollen. paketwerbung.de, der Paketbeilagenvermarkter von Trackscale, der Agentur für Performance On- und Offline-Werbeplatzvermarktung, hat die erfolgreichsten Treiber untersucht. Das Ergebnis zeigt, dass vor allem drei Faktoren über den Erfolg oder Misserfolg von Paketbeilagen entscheiden:

Vor dem Start einer Paketbeilagenkampagne ist es ratsam genau zu bestimmen, welchen Personenkreis die Beilagen ansprechen sollen. Erst nachdem die Zielgruppe klar definiert ist, können die passenden Versender ausgewählt werden. Häufig stellen diese ihren Werbepartnern ein Zielgruppenprofil zur Verfügung, so dass ein Abgleich von Kriterien wie Geschlecht, Alter und Kaufkraft ganz einfach möglich wird.

Der mitunter wichtigste Faktor für die wirkungsvolle Zielgruppenansprache ist die Beilage selbst. Dabei kommt es gar nicht so sehr auf eine besonders kreative Gestaltung oder hochwertiges Papier an. Viel wichtiger ist den Beilagenempfängern ein passendes Angebot, aus dem sie einen Preisvorteil ziehen. Daher empfiehlt es sich jedem Werbenden, das Angebot genau auf ihre Zielgruppe anzupassen, Rabatte oder Aktionen klar herauszustellen und Informationen kurz und leicht verständlich zu verpacken. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, prüft zunächst im A/B-Test den Erfolg zweier Werbemittelfaktoren gegeneinander, zum Beispiel die Werbemittelart, das Produkt oder die Rabatthöhe.

Ist die Beilagenkampagne erst einmal gestartet, heißt es „dranbleiben und permanent evaluieren“. Denn bereits während der Kampagnenphase lässt sich genau beobachten, welcher Versender den meisten Erfolg liefert oder welches Werbemittel am besten performt. Die gewonnen Daten liefern wichtige Erkenntnisse für die nachfolgenden Kampagnen und machen erst eine sinnvolle Optimierung möglich.

 

Kontakt: www.paketwerbung.de

Verwandte Themen
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter