BusinessPartner PBS

Leise rieselt der Umsatz

Trotz eines passablen zweiten Adventssamstags ist der Einzelhandel mit dem bisherigen Verlauf des Weihnachtsgeschäfts noch nicht zufrieden. Der Durchbruch im Weihnachtsgeschäft lässt weiter auf sich warten.

So lautet das überwiegende Urteil der Einzelhandelsunternehmen, die sich an der bundesweiten Trendumfrage des HDE am zweiten Adventswochenende beteiligt haben.Das Weihnachtsgeschäft gewinnt zwar weiter langsam an Fahrt, bleibt jedoch noch hinter den Erwartungen zurück. Am zweiten Adventssamstag waren die Innenstädte und Einkaufszentren gut besucht. Viele Geschäfte haben die Umsätze des ersten Adventswochenendes leicht übertroffen, dennoch konnte der Samstag die Erwartungen der Händler nur knapp erfüllen. Insgesamt hat das Weihnachtsgeschäft noch nicht die guten Werte des Vorjahres erreicht. Für die meisten der befragten Händler verliefen die Geschäfte in der zurückliegenden Woche zu ruhig. Frühlingshafte Temperaturen und hohe Spritpreise trüben die vorweihnachtliche Konsumlaune. Ihre Hoffnungen richten die Einzelhändler auf die kommenden zwei Adventswochen bis zum Weihnachtsfest. Denn nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre werden Geschenke immer später gekauft. Bei vielen Verbrauchern steigt die Lust auf den Geschenkekauf je näher das Fest rückt. In den Einkaufskörben der Kunden landeten in dieser Woche vor allem Schmuck, Unterhaltungselektronik, I-Pods und MP3-Player, Flachbild-Fernseher, Spielwaren sowie Lederwaren wie etwa Taschen und Portemonnaies. Auch Christbaumschmuck war bei den Weihnachts-Shoppern gefragt.

Kontakt: www.hde.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter