BusinessPartner PBS

Innowa: Guter Start ins Jahr 2008

  • 14.01.2008
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Die Besucherzahlen der regionalen Ordermesse stimmen positiv für den Jahresbeginn: rund 8400 Handelsunternehmen (durchschnittlich drei Personen pro Einlasskarte) kamen vom 4. bis 7. Januar nach Dortmund.

Jede Menge Produkt-Neuheiten quer durch die Produktbereiche präsentierten die Handelsvertreter den Fachbesuchern. Von neuen Porzellanformen und Glas-Serien über trendige Wohnaccessoires bis hin zu Oster-Artikeln und frühlingsfrischer Papeterie. Elke Frings von der HVVplus GmbH hat positive Signale aus Dortmund mitgenommen. Allem Fachhandelssterben zum Trotz habe sie während der vier Innowa-Tage viele Neu-Registrierungen von Firmengründern erhalten. „Das stimmt uns optimistisch. Nicht nur, dass die Aussteller begeistert von der Anzahl der Neukontakte sind, wir sind es auch!“

Die Sommer-Innowa findet vom 25. bis 28. Juli 2008 in den Dortmunder Westfalenhallen statt.

Mehr zu den aktuellen Trends lesen Sie hier.

Kontakt: www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Blick in die Ausstellung im neuen Pelikan „TintenTurm“ in Hannover.
Pelikan eröffnet „TintenTurm“ in Hannover weiter
Das steigende Interesse von Privatnutzern, aber auch von Unternehmen an Lösungen rund um die Digitalisierung von Dokumenten sorgt auch weiter für gute Geschäfte bei den ECM-Anbietern. (c) Bitkom
Wunsch nach elektronischen Dokumenten wächst weiter
Die CeBIT wechselt ihren Termin – und wird im kommenden Jahr an nur fünf Tagen im Juni stattfinden. (Bild: Deutsche Messe AG)
CeBIT künftig an fünf Tagen im Juni weiter
Der Buchungsstand für die Insights-X 2017 in Nürnberg liegt über jenem des Vorjahres.
Insights-X mit zahlreichen Neuanmeldungen weiter
Mehr als 2000 Gäste aus 41 Ländern feierten die Preisverleihung des iF Design Award in der BMW Welt in München. (Bild: BMW AG, 2017; Gudrun Muschalla)
iF Design Awards 2017 in München verliehen weiter
Dominik Hecker informiert im Praxis-Webinar über die "Digitalisierung im B2B-Vertrieb"
Praxis-Webinar zur Digitalisierung im B2B-Vertrieb weiter