BusinessPartner PBS

Büromöbelverkauf gerät ins Stocken

  • 14.02.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Probleme beim Export aber auch eine verhaltene Nachfrage im Inland haben den Umsatz der Büromöbelhersteller im vergangenen Jahr um ein Prozent zurückgehen lassen.

Insgesamt wurden Schreibtische, Schränke, Sitzmöbel und anderes Büromobiliar im Wert von 2,11 Milliarden Euro hergestellt. Für das erste Halbjahr hatte der in Wiesbaden ansässige Branchenverband bso noch eine Umsatzsteigerung von 1,9 Prozent gemeldet. Ein starkes Inlandsgeschäft mit einem Plus von 4,8 Prozent hatte zu Jahresbeginn die mit -4,5 Prozent rückläufige Entwicklung im Export ausgeglichen. In den Folgemonaten zeigte sich dann aber auch die Nachfrage im Inland schwächer.

„Als Folge der anhaltenden Krise sind vor allem die Absatzmärkte in Südeuropa dramatisch geschrumpft“, erläutert Hendrik Hund, Vorsitzender des bso, die Marktlage. Hier sei so schnell nicht mit einer Belebung zu rechnen. Positive Vorzeichen gebe es dagegen aus dem nordeuropäischen Raum, aus Russland und dem arabischen Raum. Im Inland ist die Ausgangslage nach Einschätzung Hunds weniger eindeutig: „Hier verzeichnen wir einerseits ein steigendes Interesse an neuen Formen der Büroarbeit und damit eine gestiegene Wertschätzung für Büroeinrichtungen, andererseits verschieben aufgrund der schlechten Wirtschaftsstimmung wieder viele Unternehmen notwendige Investitionen“. Für 2013 sehen die Wiesbadener daher keine schnelle Trendwende. Wahrscheinlich sei ein umgekehrter Verlauf zum vergangenen Jahr mit einer negativen Entwicklung im ersten Halbjahr und einer Erholung im Herbst.

Kontakt: www.buero-forum.de

Verwandte Themen
Jury-Sprecherin Christine Schmidhuber vom Bundesverband Sekretariat und Büromanagement
Ausschreibung für Wettbewerb „Produkte des Jahres 2018“ läuft weiter
Christian Kulick ist seit dem 1. Juli Mitglied der Geschäftsleitung des Bitkom und verantwortet die Bereiche Wirtschaft und Technologien.
Christian Kulick rückt in die Bitkom-Geschäftsleitung weiter
Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher der  Output-Management-Konferenz DOMK wieder ein hochkarätiges Programm.
DOMK stellt Output-Management im Büro der Zukunft in den Fokus weiter
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter