BusinessPartner PBS

Auch Senator sagt Paperworld-Teilnahme ab

Nach Marken-Anbietern wie zuletzt Pelikan und Lamy hat jetzt auch der Schreibgeräte-Hersteller Senator seinen Paperworld-Messestand für 2008 abgesagt.

Auf der kommenden Paperworld werden die Senator-Produkte am Messestand des Vertriebskooperationspartners Edding präsentiert werden, so die Firmeninformation. Zukünftig soll die Kooperation in Deutschland und auch international weiter ausgebaut werden. Senator will das Kommunikations-Budget in zielgerichtete Maßnahmen zum Abverkauf der Produkte vom Handel zum Endverbraucher investieren. "Durch diese Entscheidung werden unsere Kunden eine noch bessere Unterstützung erhalten, die insbesondere auf den POS und somit auf den Verkauf unserer Produkte an den Endverbraucher zugeschnitten sind", so die Senator-Begründung.

In den vergangenen Wochen haben einige weitere bekannte Markenfirmen wie neben der gesamten Pelikan-Gruppe auch Herlitz, Herma, Tesa oder die Papierhersteller UPM und Mitsubishi Paper die Teilnahme an der kommenden Paperworld abgesagt. Dagegen haben bekannte Namen wie Staedtler, Smead, Martin Yale, Läufer & Gutenberg oder der Kreativprodukte-Anbieter Pébéo sich gezielt für einen Messe-Auftritt entschieden. Die Messe Frankfurt als Veranstalter informiert aktuell über einen "Anmeldestand auf Vorjahresniveau".

Kontakt: www.senator-pen.com, www.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter