BusinessPartner PBS

Studie: "Ethisch korrekt einkaufen"

Trotz der Wirtschaftskrise gibt es für viele Verbraucher mehr Kriterien als nur den Preis. "Grüne Firmen" gewinnen damit weiter an Bedeutung.

Trotz der Krise ist der Preis von Produkten für immer mehr Verbraucher hierzulande nicht das alleinige Kriterium - sie legen zunehmend auch Wert auf ethisch korrekte Einkäufe. Die Krise habe das Bedürfnis nach Fairness sogar noch gesteigert, erklärte die Beratungsfirma Trendbüro bei der Vorstellung einer für den Otto-Konzern durchgeführten Studie.

Beim ethisch korrekten Einkauf achten die Verbraucher zum Beispiel auf ökologische und soziale Kriterien: Sie schauen also darauf, ob ein Produkt klimaschonend und ohne Kinderarbeit hergestellt wird. Besonders großes Interesse am Thema Nachhaltigkeit haben die 48- bis 67jährigen. 60 Prozent der Befragten gaben an, sie sähen "grüne", klimafreundlich und verantwortungsvoll handelnde Unternehmen als die Gewinner der Wirtschaftskrise an - und zwar über alle Generations-, Bildungs- und Geschlechtsunterschiede hinweg. Auch sind 88 Prozent grundsätzlich überzeugt, dass sie als Verbraucher durch ihr Konsumverhalten ethisch korrekte Angebote voranbringen.

Kontakt: www.trendbuero.de

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter