BusinessPartner PBS

„Top 100“ bei Büromöbel veröffentlicht

  • 14.09.2012
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Der europäische Büromöbel Dachverband Fédération Européenne du Mobilier de Bureau (FEMB) hat jetzt eine Übersicht über die 100 größten Produzenten von Büromobiliar in Europa veröffentlicht.

An der Spitze der vom britischen Beratungsunternehmen JSA Consultancy Services erstellten Liste steht die Kinnarps Holding (rund 482 Millionen Euro Umsatz, 6,1 Prozent Marktanteil) vor Steelcase (395 Millionen Euro Umsatz, 5 Prozent Marktanteil) und der Vitra Holding (291 Millionen Euro Umsatz, 3,7 Prozent Marktanteil). Ebenfalls in den Top Ten vertreten sind USM (Rang 6), Haworth (Rang 8) und Sedus Stoll (Rang 10).

Die zehn größten Anbieter vereinen demnach knapp ein Drittel des gesamten Marktvolumens in Höhe von ca. 7,7 Milliarden Euro auf sich. Das Spektrum der „TOP 100“ reicht von international aufgestellten Unternehmensgruppen über weltweit agierende Einzelunternehmen bis hin zu vorwiegend national operierenden Spezialisten.

„Mit dieser Statistik, die regelmäßig aktualisiert wird, möchte der europäische Dachverband FEMB einen Beitrag zur Transparenz und Orientierung in der europäischen Büromöbelbranche leisten und zwar gleichermaßen für unsere Mitglieder, Kunden und die interessierte Öffentlichkeit“ erklärt Henning Figge, Präsident der FEMB.

Kontakt: www.femb.org

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter