BusinessPartner PBS

Branchenvergleiche als Infotool

„Wo steht mein Unternehmen?“ - diese Frage stellen sich Unternehmer immer wieder. Die Teilnahme an Branchen- oder Betriebsvergleichen bietet eine gute Möglichkeit, an nutzbare Zahlen zu kommen.

Die „Fachgruppe Finanzierung-Rating“ im KMU-Berater-Verband hat die Vorteile der Teilnahme und die Voraussetzungen für qualifizierte Vergleiche zusammengestellt. Ein Branchenvergleich kann dabei detaillierte Anhaltspunkte für die eigene Standortbestimmung liefern. Grundlage sind in der Regel die Zahlen der Jahresabschlüsse, ergänzt um Informationen zur Produktivität der Unternehmen. Wenn die eigenen Kennzahlen deutlich anders ausfallen (besser oder schlechter) als die vergleichbarer Unternehmen der eigenen Branche, ergeben sich zwei Fragen: Wo könnten mögliche Ursachen für Abweichungen liegen? Welche Handlungen sollten angepackt werden, um die eigene bessere Situation zu stabilisieren und weiter auszubauen bzw. die schlechtere Situation zu korrigieren?

Häufig reicht schon das Erkennen eines Trends. In Branchenvergleichen werden Kennzahlen oft in einer Bandbreite „von bis“ dargestellt. Im Vergleich mit der Zahl des eigenen Betriebes ergeben sich wertvolle Erkenntnisse. Als Beispiele typischer Kennzahlen führt Bernd Tovar von den KMU-Beratern z. B. Bilanzkennzahlen auf: wie Rohertragsquote, Personalaufwandsquote, Eigenkapitalquote oder die „Goldene Bilanzregel“ als Gradmesser für eine sichere Finanzierungsbasis. Darüber hinaus geben branchenspezifische Produktivitätskennzahlen wie z. B. Umsatz pro Mitarbeiter, Umsatz pro Kunde, Umsatz pro qm Verkaufsfläche etc. Hinweise für das Tagesgeschäft. Die meisten Branchenvergleiche werden über Branchenverbände erstellt - speziell im Handwerk und im Handel. Auch in vielen branchenbezogenen Erfahrungsaustauschgruppen werden Gruppenvergleiche erstellt und diskutiert. Der direkte Austausch zwischen einzelnen Unternehmen kann ebenso eine gute Basis liefern. Eine weitere Quelle sind die Branchenvergleiche, die alle Kreditinstitute im Rahmen ihrer Bilanzanalyse automatisch erstellen; auch Steuerberater bieten dies über die Datev an. Die KMU-Berater sehen in der Teilnahme an Branchenvergleichen ein sehr gutes Instrument sowohl der Unternehmensführung wie der Bankenkommunikation.

Kontakt: www.kmu-berater.de

Verwandte Themen
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter