BusinessPartner PBS

Takkt fixiert die Milliarde

Der Versandhändler für Büro und Gewerbe, zu dem die Firmen Kaiser & Kraft sowie Topdeq gehören, hat die eigenen Jahresziele übertroffen und bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt.

Der Umsatz kletterte um 24 Prozent auf 958,5 Millionen Euro. Begründet wird das Wachstum unter anderem mit der Integration des Büromöbelversenders NBF. Takkt hatte die US-Firma bereits Anfang 2006 übernommen. Beim Betriebsergebnis verbesserte sich der Versender um über 18 Prozent, das Ebitda-Ergebnis stieg um 21,4 Prozent. Die Ebitda-Spanne lag 2006 mit 12,5 Prozent unterhalb des Vorjahreswertes, bereinigt um die Effekte der NBF-Akquisition jedoch bei 13,2 Prozent, teilte die Stuttgarter Firma mit. Der Wert liege über dem langfristigen Zielkorridor von zehn bis zwölf Prozent, hieß es ferner. „Aufgrund des perfektionierten Geschäftsmodells des B2B-Versandhandels wächst Takkt zweistellig und damit deutlich stärker als die Volkswirtschaften, in denen wir tätig sind“, sagte Takkt-Chef Georg Gayer. Nach eigenen Angaben ist die Takkt AG in Europa und Nordamerika auf dem Gebiet des B2B-Versandhandels einer der führenden Anbieter. Die mehrheitlich zur Haniel-Gruppe gehörende Gesellschaft vertreibt Produkte für die Betriebs- und Geschäftsausstattung sowie für die Arbeitssicherheit an Unternehmenskunden.

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter