BusinessPartner PBS

Takkt fixiert die Milliarde

Der Versandhändler für Büro und Gewerbe, zu dem die Firmen Kaiser & Kraft sowie Topdeq gehören, hat die eigenen Jahresziele übertroffen und bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt.

Der Umsatz kletterte um 24 Prozent auf 958,5 Millionen Euro. Begründet wird das Wachstum unter anderem mit der Integration des Büromöbelversenders NBF. Takkt hatte die US-Firma bereits Anfang 2006 übernommen. Beim Betriebsergebnis verbesserte sich der Versender um über 18 Prozent, das Ebitda-Ergebnis stieg um 21,4 Prozent. Die Ebitda-Spanne lag 2006 mit 12,5 Prozent unterhalb des Vorjahreswertes, bereinigt um die Effekte der NBF-Akquisition jedoch bei 13,2 Prozent, teilte die Stuttgarter Firma mit. Der Wert liege über dem langfristigen Zielkorridor von zehn bis zwölf Prozent, hieß es ferner. „Aufgrund des perfektionierten Geschäftsmodells des B2B-Versandhandels wächst Takkt zweistellig und damit deutlich stärker als die Volkswirtschaften, in denen wir tätig sind“, sagte Takkt-Chef Georg Gayer. Nach eigenen Angaben ist die Takkt AG in Europa und Nordamerika auf dem Gebiet des B2B-Versandhandels einer der führenden Anbieter. Die mehrheitlich zur Haniel-Gruppe gehörende Gesellschaft vertreibt Produkte für die Betriebs- und Geschäftsausstattung sowie für die Arbeitssicherheit an Unternehmenskunden.

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter