BusinessPartner PBS

Papierindustrie im Strukturwandel

  • 15.02.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die Papierindustrie befindet sich in einem Strukturwandel. Die Hersteller versuchen den starken Rückgang bei den grafischen Papieren mit Wachstum bei Verpackungs- und Hygienepapieren zu kompensieren.

Grafische Papiere werden immer weniger nachgefragt.
Grafische Papiere werden immer weniger nachgefragt.

Dabei führt ein verändertes Mediennutzungsverhalten zu einem spürbaren Nachfragerückgang bei den grafischen Papieren, erklärte der Verband Deutscher Papierfabriken auf seiner Jahrespressekonferenz. Entsprechend ging die Produktion in diesem Bereich 2012 um 4,7 Prozent zurück; allein beim Zeitungsdruck war es ein Minus von neun Prozent. Einen Produktionszuwachs verzeichneten hingegen die Verpackungspapiere mit einem Plus von 2,9, Hygienepapiere mit einem Plus von 1,6 und technische und Spezialpapiere mit einem Plus von 1,9 Prozent. Der Umsatz der Branche war 2012 mit -4,8 Prozent auf 14,7 Milliarden Euro deutlich rückläufig. Allerdings hat sich die Ertragslage im Branchenschnitt gegenüber 2011 verbessert. Binnenmarkt und Exportmärkte entwickelten sich auseinander: Während der Auslandsabsatz der deutschen Papierindustrie um 1,6 Prozent zulegte, ging der Inlandsabsatz um 2,2 Prozent zurück.

Kontakt: www.vdp-online.de

Verwandte Themen
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter