BusinessPartner PBS

GfK: Umsatz von Bürogeräten und Verbrauchsmaterialien stabil

Der Umsatz für Bürogeräte und Verbrauchsmaterial sank im ersten Quartal 2015 um 0,1 Prozent auf knapp 1,3 Milliarden Euro.

Nach den Ergebnissen des GfK Temax Deutschland blieb er damit im Vergleich zum vierten Quartal 2014 nahezu stabil. Positive Entwicklungen gab es unter anderem im Zubehörsegment bei Laserkartuschen und beschichtetem Druckerpapier. Gleichzeitig stieg die Nachfrage nach sogenannten Vorteilspackungen, bestehend aus Tintenkartuschen und Papier. Insgesamt startete der deutsche Technikmarkt mit einem Umsatzvolumen von knapp 14 Milliarden Euro und einem Wachstum von 2,5 Prozent positiv ins laufende Jahr. Der Markt für Telekommunikation zeigte wegen der steigenden Nachfrage nach hochwertigen Smartphones die größte Umsatzdynamik aller Teilmärkte.

Kontakt: www.gfk.com 

Verwandte Themen
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter