BusinessPartner PBS

GfK: Magneten für Kaufkraft liegen in Bayern

  • 15.07.2011
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Die Marktforschungsgesellschaft GfK Geomarketing hat in die Anziehungskraft des regionalen Einzelhandels in Deutschland untersucht - die stärksten Kreise liegen in Bayern.

Die attraktivsten Städte zeichnen sich dadurch aus, dass sie mehr Kaufkraft binden als sie Einwohner haben. Am besten gelingt dies mehreren Mittelzentren mit um die 40 000 Einwohnern in Bayern, darunter Straubing, Weiden i.d.OPf. sowie Passau. „Diese Städte fungieren als Mittelzentren für ein ländlich geprägtes Umland“, erklärt Simone Baecker-Neuchl von GfK Geomarketing. „Diese Städte haben also gemeinsam, dass sie ein großes Einzugsgebiet bedienen, in dem relativ viel Kaufkraft steckt.“

Naturgemäß liegen auch auf den folgenden Rängen mit Schweinfurt, Trier, Rosenheim und Hof überwiegend Stadtkreise, denn der Einzelhandel einer Stadt hat generell bedeutend mehr Sogkraft auf das Umland als umgekehrt. Einzige Ausnahme sind große Einzelhandelsobjekte auf der „grünen Wiese“, wie etwa dezentrale Shopping Center oder Factory Outlet Center, die ihre Magnetwirkung oft weit über die regionalen Grenzen hinweg entfalten. „Dies geschieht oft zum Leidwesen der nahen Städte, deren Einzelhandel den Kaufkraftabfluss schmerzhaft spürt“, kommentiert Baecker-Neuchl.

Kontakt: www.gfk-geomarketing.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter