BusinessPartner PBS

Buchmesse-Veranstalter ziehen positive Bilanz

"Geschäftig wie nie, intellektuell ansprechend, lebendig und fröhlich", so charakterisierte Messedirektor Juergen Boos die Frankfurter Buchmesse 2007, die am Sonntag zu Ende ging.

An der Messe hat eine Rekordzahl von 7448 Ausstellern aus 108 Ländern insgesamt 391 653 Titel präsentiert. Trotz des Streiks der Lokomotivführer und Herbstferien waren insgesamt 283 293 Besucher (2006: 286 621) zur Buchmesse gekommen. Während der drei Fachbesuchertage wurden mit 154 269 Besuchern knapp ein Prozent mehr als im Vorjahr gezählt.

"Es hat selten eine Buchmesse gegeben mit einem so einhellig optimistischen Blick in die Zukunft", sagte Gottfried Honnefelder, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, zu Messeende. "Für die Verlage und den Buchhandel ist das sehr wichtig, denn sie sind sensibel für Stimmungen. Deshalb hat diese Branchensicht auch großen Einfluss auf die weitere Entwicklung des Buchmarktes."

Den großen Erfolg dieser Buchmesse in wirtschaftlicher Hinsicht bestätigen die ersten Ergebnisse der Ausstellerbefragung. Demnach beurteilen die Aussteller die Buchmesse 2007 noch besser als die Messe im Vorjahr. Besonders die Zahl der Geschäftsanbahnungen hat sich positiv entwickelt. Bei den internationalen Ausstellern gaben rund 35 Prozent der Befragten an, dass sie in diesem Jahr mehr Geschäfte auf den Weg bringen konnten.

Kontakt: www.buchmesse.de

Verwandte Themen
Zuwachs: die Messe Insights-X gewinnt weitere Aussteller.
Insights-X gewinnt weitere Aussteller weiter
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Paperworld 2018: Vom 27. bis 30. Januar werden auf sieben Hallenebenen Neuheiten und Trends präsentiert.
Paperworld meldet „sehr guten Anmeldestand“ weiter
Wie digitale Tools den Einkauf stärken
Einsparpotenziale im Einkauf heben weiter
Elektroschrott - ThinkstockPhotos-483215696
Elektroaltgeräte unbürokratisch zurücknehmen weiter
Das Elektrofahrzeug „StreetScooter“ der Deutschen Post soll dem Logistiker dabei helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen. (Bild: Deutsche Post AG)
Post baut „StreetScooter“-Produktion aus weiter