BusinessPartner PBS

Frühjahrs-Innowa: Konzept ging auf

Drei statt vier Tage, Themen-Hallen und erstmals Eintritt: Die Innowa setzte vom 10. bis 12. Januar auf die konsequente Umsetzung ihrer neuen Konzeption und schaffte, den Veranstaltern zufolge, „eine echte Punktlandung“.

Fast 14 500 Fachhändler kamen in die Dortmunder Westfalenhallen und auch die eisigen Temperaturen des Wochenendes taten der Frequenz keinen Abbruch. Erstmals wurde auf der Januar-Veranstaltung Eintritt genommen. „Wir wollen so gewährleisten, dass Fachbesucher unter sich sind und die Gespräche mit den Ausstellern haben gezeigt, dass die sogenannten „Seh-Leute“ wirklich kein Thema waren an den drei Messetagen“, unterstreicht Ausstellungsleiterin Elke Frings. Zur Verkürzung hatte es im Vorfeld die eine oder andere kritische Stimme gegeben – aber im Nachhinein zeigte sich, dass der Fachhandel in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen seinen Terminplan der neuen Tagesfolge angepasst hat. Dass der Fachhandel bereits am Samstag den Vormittag zur Order nutzte, werten die Veranstalter als gutes Zeichen für das Jahr 2009. Als Frühjahrs-Ordertermin setzte die Innowa in puncto Wohnambiente, Geschenke sowie Impuls- bzw. Saisonartikeln als auch in den Bereichen PBS, Spielwaren, Plüsch sowie Kochen und Genießen Trends und Themen für die kommende Saison. Entsprechend positiv fiel auch das Resümee des Handels und der Aussteller aus. „Alle A-Kunden aus Nordrhein-Westfalen und den angrenzenden Bundesländern waren da“, fasst es ein Handelsvertreter zusammen.

Die Sommer-Innowa findet vom 8. bis 10. August in den Dortmunder Westfalenhallen statt.

Kontakt: www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter
Ab 1. November 2017 Leiter PSI Distributors Sales & Services: Ralf Uwe Schneider (Mitte) – Hier zusammen mit Daniel Jeschonowski, Geschäftsführer bei Senator und Michael Freter, Geschäftsführer PSI (v.l. n.r.)
Ralf Uwe Schneider wird Leiter des PSI Händlernetzwerks weiter
Die ECM-Branche blickt optimistisch in die Zukunft. 76 Prozent der Anbieter verzeichneten steigende Umsatzzahlen im ersten Halbjahr. (c) ThinkstockPhotos-486999351
Acht von zehn Unternehmen erwarten Umsatzplus weiter