BusinessPartner PBS

Foto- und Imagingmarkt wächst moderat

Im Januar und Februar konnte der Foto- und Imagingmarkt einen Umsatzzuwachs von zwei Prozent realisieren. Wachstumsmotor waren erneut digitale Spiegelreflexkameras sowie Zubehör-Produkte.

Umsatzstärkste Vertriebsschiene für Fotoprodukte war laut Information des Photoindustrie-Verbandes und der GfK mit rund 37 Prozent der Fotofachhandel. Treibende Kraft für die insgesamt positive Entwicklung war weiterhin der Absatz von Digitalkameras, der im Wesentlichen durch die digitalen Spiegelreflexkameras mit einem Zuwachs von 46 Prozent in den ersten beiden Monaten beeinflusst wurde. Zuwächse waren zudem im Zubehör-Bereich von Wechselobjektiven, Blitzgeräten bis zu Taschen, digitalen Bilderrahmen und Speicherkarten zu verzeichnen. Der Umsatzanteil mit Zubehör liegt inzwischen bei rund 16 Prozent.

Kontakt: www.photoindustrie-verband.de

Verwandte Themen
Zuwachs: die Messe Insights-X gewinnt weitere Aussteller.
Insights-X gewinnt weitere Aussteller weiter
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Paperworld 2018: Vom 27. bis 30. Januar werden auf sieben Hallenebenen Neuheiten und Trends präsentiert.
Paperworld meldet „sehr guten Anmeldestand“ weiter
Wie digitale Tools den Einkauf stärken
Einsparpotenziale im Einkauf heben weiter
Elektroschrott - ThinkstockPhotos-483215696
Elektroaltgeräte unbürokratisch zurücknehmen weiter
Das Elektrofahrzeug „StreetScooter“ der Deutschen Post soll dem Logistiker dabei helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen. (Bild: Deutsche Post AG)
Post baut „StreetScooter“-Produktion aus weiter