BusinessPartner PBS

PC-Markt in Deutschland wächst überdurchschnittlich

Nach Angaben der Marktforscher von Gartner ist der PC-Markt in Deutschland im europäischen Vergleich im ersten Quartal 2008 stärker gewachsen.

Mit rund 2,9 Millionen verkauften PCs legte die Branche im Vergleich zum ersten Quartal 2007 um 17,4 Prozent zu. Im Schnitt verzeichneten die übrigen westeuropäischen Länder einen Zuwachs von rund 14,1 Prozent. Getrieben wird der Markt von der weiterhin starken Nachfrage nach Notebooks, die 57 Prozent des PC-Geschäfts ausmachen. Die Verkäufe von Desktop-PCs hingegen gingen um 3,3 Prozent zurück. Marktführer in Deutschland ist laut Gartner weiterhin Fujitsu-Siemens mit einem Marktanteil von 15,1 Prozent, gefolgt von HP mit 13 Prozent und Acer mit 11,3 Prozent.

Kontakt:www.gartner.com

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter