BusinessPartner PBS

PC-Markt in Deutschland wächst überdurchschnittlich

Nach Angaben der Marktforscher von Gartner ist der PC-Markt in Deutschland im europäischen Vergleich im ersten Quartal 2008 stärker gewachsen.

Mit rund 2,9 Millionen verkauften PCs legte die Branche im Vergleich zum ersten Quartal 2007 um 17,4 Prozent zu. Im Schnitt verzeichneten die übrigen westeuropäischen Länder einen Zuwachs von rund 14,1 Prozent. Getrieben wird der Markt von der weiterhin starken Nachfrage nach Notebooks, die 57 Prozent des PC-Geschäfts ausmachen. Die Verkäufe von Desktop-PCs hingegen gingen um 3,3 Prozent zurück. Marktführer in Deutschland ist laut Gartner weiterhin Fujitsu-Siemens mit einem Marktanteil von 15,1 Prozent, gefolgt von HP mit 13 Prozent und Acer mit 11,3 Prozent.

Kontakt:www.gartner.com

Verwandte Themen
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Paperworld 2018: Vom 27. bis 30. Januar werden auf sieben Hallenebenen Neuheiten und Trends präsentiert.
Paperworld meldet „sehr guten Anmeldestand“ weiter
Wie digitale Tools den Einkauf stärken
Einsparpotenziale im Einkauf heben weiter
Elektroschrott - ThinkstockPhotos-483215696
Elektroaltgeräte unbürokratisch zurücknehmen weiter
Das Elektrofahrzeug „StreetScooter“ der Deutschen Post soll dem Logistiker dabei helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen. (Bild: Deutsche Post AG)
Post baut „StreetScooter“-Produktion aus weiter
Weniger Papier verbrauchen, das erstreben viele Unternehmen. Zugleich gibt es Unternehmen, deren Druckvolumen zunimmt. (Bild: Papyrus Deutschland)
Papierloses Büro lässt auf sich warten weiter