BusinessPartner PBS

Erstmals Sonderpreis für hohe Recyclingpapierquote

  • 16.06.2009
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Im Rahmen des Wettbewerbs "Deutscher Nachhalitgkeitspreis", der am 13. Mai gestartet ist, wird es erstmals auch einen Sonderpreis zum Thema Recyclingpapier geben.

Die Teilnahme am Gesamtwettbewerb Deutscher Nachhaltigkeitspreis ist Voraussetzung, um als das „recyclingpapierfreundlichste Unternehmen“ ausgezeichnet zu werden.

Der Preis wird aufgrund der besonderen Relevanz für ressourceneffizientes und nachhaltiges Wirtschaften vergeben und der Gewinner von einer unabhängigen Expertenjury ermittelt. Das Unternehmen, das die höchste Recyclingpapierquote im Bereich Büro- und Magazinpapier aufweist, erhält den Sonderpreis. Die Prämierung der Gewinner findet am 6. November 2009 in Düsseldorf auf dem Deutschen Nachhaltigkeitstag statt, der unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel steht.

Unternehmen können anhand eines Online-Fragebogens teilnehmen, in dem alle wettbewerbsrelevanten Informationen abgefragt werden.  Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31.Juli 2009.

Kontakt: www.deutscher-nachhaltigkeitspreis.de

Verwandte Themen
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich übernimmt Serviceleitung weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter