BusinessPartner PBS

d!conomy wird Topthema der CeBIT 2015

Der rasante und umfassende Einzug der IT in alle Bereiche von Wirtschaft und Gesellschaft sowie die damit verbundene Rolle der IT als Treiber von Innovationen werden auf der CeBIT 2015 im Mittelpunkt stehen.

„Die IT-Industrie und wir als Veranstalter stellen die CeBIT 2015 unter das Topthema d!conomy“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe. „Die allgegenwärtige Digitalisierung prägt das berufliche und gesellschaftliche Umfeld immer umfassender. Die IT ermöglicht eine grundlegende Veränderung bestehender Geschäftsmodelle bei gleichzeitigem Entstehen völlig neuer Business-Modelle. Die IT ist heute in der Lage, mit großer Dynamik ganze Branchen umzuwälzen. d!conomy trägt dieser Entwicklung Rechnung. “

Abschluss-Pressekonferenz der CeBIT 2014: Oliver Frese (l.), Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe und Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf.
Abschluss-Pressekonferenz der CeBIT 2014: Oliver Frese (l.), Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe und Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf.

Das Kunstwort soll als übergeordnetes Thema andeuten, wie stark sich digitale Trend-Technologien wie Social Media, Cloud Computing oder Datensicherheit miteinander verzahnen und auf Wirtschaft und Gesellschaft einwirken. „In der Kombination steckt die Kraft grundlegender Innovationen, so dass bereits vom Beginn einer neuen – der digitalen – Ära der Industrie die Rede ist.“

Die umfassende Digitalisierung birge für Unternehmen und öffentliche Verwaltung große Chancen. „Mit den entsprechenden Weichenstellungen und Investitionen können sich kleine Unternehmen, Mittelständler und auch weltumspannende Konzerne entscheidende Vorteile im internationalen Wettbewerb sichern“, sagte Frese. Gleichzeitig gelte es bei einer immer schnelleren digitalen Transformation, das Schritthalten der menschlichen Anwender sowie Sicherheitsaspekte im Umgang mit Daten und Systemen zu thematisieren.

Den Wandel erlebbar machen

„Nur eine CeBIT schafft es, diese Themen zu bündeln und von unterschiedlichen Perspektiven aus die großen Chancen, aber auch die Herausforderungen zu diskutieren. Mit d!conomy wird auf der CeBIT 2015 der rasante digitale Wandel greifbar und erlebbar“, sagte Frese. Das Thema werde sich in konkreten Anwendungen und Produkten auf den Ständen der Aussteller wiederfinden. Ebenso werde d!conomy das prägende Thema der CeBIT Global Conferences werden, zu denen mehr als 100 hochrangige Sprecher aus aller Welt erwartet werden.

Die CeBIT 2015 öffnet am Montag, 16. März, ihre Tore für Besucher aus aller Welt. Sie dauert fünf Tage bis zum 20. März 2015.

Kontakt: www.cebit.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter