BusinessPartner PBS

Dumping-Verdacht bei Ringbuchmechaniken

Nachdem aufgrund wettbewerbs-verzerrender Maßnahmen die Einfuhren von Ringbuch-Mechaniken aus China bereits mit Strafzöllen belegt wurden, taucht nun der Verdacht der „Anti Dumping“-Umgehung auf.

Die Europäische Kommission vermutet, dass Hersteller aus China zum einen über Thailand und zum anderen direkt aus China, unter Umgehung der Einfuhrzölle, liefern. Nach Interventionen aus der Branche, soll die Kommission nun die Einleitung eines „Anti Dumping“-Umgehungsverfahrens vorgeschlagen haben. In der Regel unterstützen die Mitgliedsstaaten die Verfolgung von Zollumgehungen, da ihnen dadurch beträchtliche Einnahmen entgehen. Sollte das Umgehungsverfahren eingeleitet werden, würde das für die europäischen Importeure bedeuten, dass ab Anfang Dezember 2007 alle aus Thailand und China importierten Mechaniken in allen Mitgliedstaaten der EU registriert werden. Im Falle eines positiven Ergebnisses der Untersuchung würde ab dem Zeitpunkt der Registrierung auch auf die thailändischen Einfuhren der für China geltende Zoll von 78 Prozent erhoben werden, es könnten rückwirkende Zölle eingefordert und unter Umständen sogar Strafmandate gegen einzelne europäische Einführer verhängt werden. Der Billigpreisstrategie der Chinesen, wie man sie aus anderen Branchen kennt, wäre damit erst einmal ein Riegel vorgeschoben.

Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter