BusinessPartner PBS

Bürogeräte mit Licht und Schatten

Der Markt für technische Gebrauchsgüter befindet sich laut GfK Temax im dritten Quartal mit einem Plus von vier Prozent weiter auf Wachstumskurs. Schwierig bleibt das Segment Office Equipment, in dem es Licht und Schatten gibt.

Insgesamt verzeichnet der Gesamtmarkt für Elektrogeräte, in dem der vom GfK Sektor Retail und Technology geschaffene Index zum Markt der technischen Gebrauchsgüter Unterhaltungselektronik, Foto, Informationstechnologie, Elektrogroß- und -kleingeräte, Telekommunikation sowie Office Equipment und Consumables zusammenfasst, einem Gesamtumsatz von 10,4 Milliarden Euro.

Überflieger ist dabei die Informationstechnologie. Ebenfalls positiv entwickeln sich die Elektroklein- und -großgeräte, der Fotomarkt sowie die Unterhaltungselektronik. An Wert verloren hat hingegen der Telekommunikationsmarkt sowie Bürogeräte und Verbrauchsmaterialien. Letztere weisen im dritten Quartal ein Minus von 6,1 Prozent aus und erreichenein Marktvolumen von 1,1 Milliarden Euro. Innerhalb des Segments sei, so die Marktforscher, das Bild gemischt. Die umsatzstärkste Warengruppe, die der Druckerkartuschen, verliert weiterhin deutlich an Wert. Daten- und Videoprojektoren hingegen legen insbesondere aufgrund der günstigeren Preislagen und der gefragten LED-Technologie zweistellig zu. Der Bereich der Tintenstrahldrucker (ohne Fotodrucker) wächst ebenfalls und wird dabei von der Nachfrage nach multifunktionalen Geräten gestützt. Eine ähnliche Entwicklung ist bei Laserdruckern zu beobachten. Bei den Tintenstrahldruckern sind es insbesondere die Business-Ink-Geräte und die A3-Ink-Jet-Geräte, die Bewegung in den Markt bringen. Im Bereich der Scanner verzeichnen laut GfK Dokumenten- und Filmscanner ein Plus.

Mit vier Prozent Umsatzwachstum zeigt der Markt für technische Gebrauchsgüter nach Angaben der Marktforscher ein anhaltend solides Wachstum im dritten Quartal und setzt damit die positive Entwicklung des Jahres fort. Für die ersten neun Monate ergibt sich ein Plus von 3,6 Prozent. GfK Retail and Technology geht davon aus, dass durch das traditionell starke Weihnachtsgeschäft sowie aufgrund zahlreicher Produktneuheiten der Markt für Elektrogeräte in Deutschland auch das Gesamtjahr positiv abschließen wird.

Kontakt: www.gfktemax.com

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter