BusinessPartner PBS

Digitale Transformation: ECC Köln mit Handlungsempfehlungen

Das ECC Köln hat ein Strategiepapier mit Handlungsempfehlungen für die digitale Transformation von Verbundgruppen und Franchise-Systemen veröffentlicht.

Ist der kooperierende Handel bereit für die dringend erforderliche digitale Transformation? Wie kann diese erfolgreich gelingen? Mit dem Strategiepapier „(R)Evolution des kooperierenden Handels im Zeitalter der Digitalisierung“ zeigt das ECC Köln, an welchen Stellschrauben Verbundgruppen und Franchise-Systeme jetzt drehen sollten, um sich weiterhin erfolgreich zu positionieren und gegenüber Wettbewerbern zu behaupten. Dringenden Handlungsbedarf für den kooperierenden Handel sieht das ECC insbesondere bei der digitalen Kommunikation, der Digitalisierung der Wertschöpfungskette und im Aufbau kundenrelevanter Geschäftsmodelle. Dafür sprechen sie zehn Handlungsempfehlungen aus: von „Schaffen Sie den notwendigen Konsens“ über „Denken Sie Ihre Logistik um“ und „Optimieren Sie Ihre Lagerhaltung“ bis hin zu „Nutzen Sie den Finanzierungsvorteil“.

Risiko disruptiver Innovationen auf viele Schultern verteilen

Aufgrund des Alleinstellungsmerkmals des kooperierenden Handels – der Kombination aus individuellem Unternehmergeist und gemeinschaftlicher Kooperation – bescheinigt das ECC den Verbundgruppen und Franchise-Systemen grundsätzlich eine solide Basis für eine erfolgreiche Zukunft. Zugleich zeigt sich eine potente Ausgangssituation, um es mit digitalen Wettbewerbern aufnehmen zu können. „Spielt er seine Karten richtig aus, kann der kooperierende Handel die Handelszukunft aktiv gestalten. Warum agiert er nicht selbst disruptiv, anstatt sich nur den Innovationen neuer Marktteilnehmer auszuliefern? Die starke Gemeinschaft würde jedenfalls eine ideale Grundlage hierfür bilden und das unternehmerische Risiko auf viele Schultern verteilen“, so Boris Hedde, Geschäftsführer des IFH Köln.

Kontakt: www.ifhkoeln.de/kooperierender-handel 

Verwandte Themen
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter
Ab 1. November 2017 Leiter PSI Distributors Sales & Services: Ralf Uwe Schneider (Mitte) – Hier zusammen mit Daniel Jeschonowski, Geschäftsführer bei Senator und Michael Freter, Geschäftsführer PSI (v.l. n.r.)
Ralf Uwe Schneider wird Leiter des PSI Händlernetzwerks weiter
Die ECM-Branche blickt optimistisch in die Zukunft. 76 Prozent der Anbieter verzeichneten steigende Umsatzzahlen im ersten Halbjahr. (c) ThinkstockPhotos-486999351
Acht von zehn Unternehmen erwarten Umsatzplus weiter