BusinessPartner PBS

Girocard löst EC-Karte ab

Den Zahlungsverkehr im Euro-Raum erleichtern soll die „Girocard“, die nach Willen des Zentralen Kreditausschusses die herkömmliche EC-Karte nach und nach ablösen wird.

Beabsichtigt ist, die beiden deutschen Zahlungssysteme – das Bezahlen mit der EC-Karte, Electronic Cash mit PIN und Abhebungen am Geldautomaten – mit dem neuen Namen Girocard und dem passenden Logo national und international unter einem Dach erkennbar zu machen. Vor allem die Akzeptanz der Karten im Ausland soll so erhöht werden. Die insgesamt rund 93 Millionen EC-Karten in Deutschland werden im Laufe der Zeit durch Karten mit dem neuen Logo abgelöst.

Kontakt: www.zentraler-kreditausschuss.de

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter