BusinessPartner PBS

Deutliches Umsatzplus bei Büromöbeln

  • 17.05.2011
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Im ersten Quartal 2011 erzielten die im Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel (bso) organisierten Hersteller 23,1 Prozent mehr Umsatz als in den ersten drei Monaten des Vorjahres.

Grundlage des Wachstums, so der Verband, war die deutlich gestiegene Nachfrage im Objektgeschäft. Aber auch das Breitengeschäft belebte sich in den letzten Wochen spürbar. „Als erstes haben die großen Unternehmen begonnen, ihre oft schon lange vorbereiteten Ausschreibungen zu realisieren. Kleinere Unternehmen ziehen jetzt nach“, erläutert Hendrik Hund, Vorsitzender des bso, die Entwicklung.

Die Nachfrage komme aus dem In- und dem Ausland. Das Inlandsgeschäft schloss mit einem Plus von 24,3 Prozent ab, der Export mit 20,3 Prozent. Die Exportquote der bso-Mitglieder lag im ersten Quartal bei 30,7 Prozent. Die Verkäufe von Korpusmöbeln (Schreibtischen, Schränken und Raumgliederungselementen) erhöhten sich um 25,9 Prozent. Sitzmöbel, die bereits im zweiten Halbjahr 2010 wieder deutlich stärker gefragt waren, legten um 20,8 Prozent zu.

Preissteigerungen bei Rohmaterialien und den Energiekosten bereiten der Branche allerdings Sorgen: „Schon zum Jahreswechsel zeichnete sich ab, dass eine Erhöhung der Büromöbelpreise notwendig wird“, bestätigt Hund. „Einige Unternehmen haben bereits die notwendigen Konsequenzen gezogen und Preiserhöhungen angekündigt.“

Kontakt: www.buero-forum.de

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter