BusinessPartner PBS

Deutliches Umsatzplus bei Büromöbeln

  • 17.05.2011
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Im ersten Quartal 2011 erzielten die im Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel (bso) organisierten Hersteller 23,1 Prozent mehr Umsatz als in den ersten drei Monaten des Vorjahres.

Grundlage des Wachstums, so der Verband, war die deutlich gestiegene Nachfrage im Objektgeschäft. Aber auch das Breitengeschäft belebte sich in den letzten Wochen spürbar. „Als erstes haben die großen Unternehmen begonnen, ihre oft schon lange vorbereiteten Ausschreibungen zu realisieren. Kleinere Unternehmen ziehen jetzt nach“, erläutert Hendrik Hund, Vorsitzender des bso, die Entwicklung.

Die Nachfrage komme aus dem In- und dem Ausland. Das Inlandsgeschäft schloss mit einem Plus von 24,3 Prozent ab, der Export mit 20,3 Prozent. Die Exportquote der bso-Mitglieder lag im ersten Quartal bei 30,7 Prozent. Die Verkäufe von Korpusmöbeln (Schreibtischen, Schränken und Raumgliederungselementen) erhöhten sich um 25,9 Prozent. Sitzmöbel, die bereits im zweiten Halbjahr 2010 wieder deutlich stärker gefragt waren, legten um 20,8 Prozent zu.

Preissteigerungen bei Rohmaterialien und den Energiekosten bereiten der Branche allerdings Sorgen: „Schon zum Jahreswechsel zeichnete sich ab, dass eine Erhöhung der Büromöbelpreise notwendig wird“, bestätigt Hund. „Einige Unternehmen haben bereits die notwendigen Konsequenzen gezogen und Preiserhöhungen angekündigt.“

Kontakt: www.buero-forum.de

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter