BusinessPartner PBS

Deutsches Netzwerk Büro wächst

  • 17.05.2011
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Der Netzwerkaufbau schreitet voran: 38 Firmen und Institutionen sind nun an Bord. Zentrales Ergebnis der Mitgliederversammlung Mitte Mai: Der Informationsaustausch im Netzwerk bringt erwartete Synergien für alle.

Das durch das Netzwerk vermittelte Projekt „Rotes Kreuz Landesverband Hamburg“ beispielsweise ist bereits in der Umsetzungsphase. Zudem werden einige Netzwerkmitglieder vom ausführenden Unternehmen „Kniep Nutzerservice“ in der nächsten Projektphase aktiv mit eingebunden.

Durch die stetige Entwicklung und den Ausbau des Netzwerks im letzten Jahr wurde auch ein eigenes Netzwerk-Logo notwendig - die ideelle Verbindung zur ehemaligen Initiative Neue Qualität der Büroarbeit (Inqa Büro) bleibt aber weiterhin bestehen.

Das DNB-Projekt „Power-Kom“, der Qualitäts-Check „Gute Büroarbeit – Wertschöpfung und Wertschätzung“ geht mit Experten-Workshops von Bürofachleuten demnächst in die entscheidende Phase. Die Workshops sollen für Praxisnähe und breite Anwendbarkeit in den Unternehmen sorgen. Die Fertigstellung ist im November geplant (www.power-kom.de).

Die Verlagstitel C.ebra und BusinessPartner PBS sind Mitglied im Netzwerk, das die Förderung der Qualität der Büroarbeit insbesondere hinsichtlich der Gesundheit der Beschäftigten im Büro zum Ziel hat.

Kontakt: www.deutsches-netzwerk-buero.de

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter