BusinessPartner PBS

Stimmungsabfall im Einzelhandel

Trotz der vielfach positiven aktuellen Umsatzsituation haben sich die Zukunftserwartungen der Händler spürbar eingetrübt.

Insbesondere die mittelfristige Gewinnentwicklung wurde laut BBE-Retail-Index Einzelhandelsklima skeptisch beurteilt. Nur jeder fünfte Befragte wagte eine optimistische Prognose, wohingegen 41 Prozent rückläufige Gewinne befürchten. Mehr als jeder dritte Händler rechnet mit stagnierenden Gewinnen. Die Umsatzstatistik vom Geschäftsmonat Juni fiel zwar bei zahlreichen Einzelhändlern zufrieden stellend aus. Immerhin konnten 45 Prozent der befragten Händler höhere Umsätze verbuchen als in dem entsprechenden Vorjahresmonat, weitere 22 Prozent konnten ihr Umsatzniveau halten. Knapp ein Drittel der interviewten Händler musste Umsatzrückgänge hinnehmen. Steigende Energiekosten sowie die drohende Gas-Preiserhöhungen belasten offensichtlich auch die Händler und lassen sie ihre Erwartungen zurückschrauben.

(c) BBE Retail Experts
(c) BBE Retail Experts

Der gesamtdeutsche BBE-Retail-Index Einzelhandelsklima fiel auf 95,35 Punkte zurück und erhielt somit einen deutlichen Dämpfer. Laut BBE liegt die Vermutung nahe, dass die Aussicht auf weiterhin steigende Kosten zahlreiche Händler eher skeptisch in die Zukunft blicken ließ. Neben der gesunkenen Gewinnerwartung der Händler, übten viele Befragte auch Zurückhaltung bei der Prognose der Umsatzentwicklung. Ein Großteil von 42 Prozent meinte, sich auf gleich bleibende Umsatzzahlen einzustellen; mehr als ein Viertel der Befragten gab eine negative Prognose ab. Lediglich 29 Prozent der Händler hielten dagegen und prognostizierten Umsatzzuwächse in den kommenden Monaten.

Kontakt: www.bbe-retail-experts.de

Verwandte Themen
Wie lassen sich Staubemissionen im Büro verringern? Die BAuA hat entsprechende Hinweise auf zwei Seiten zusammengefasst.
BAuA bündelt wichtige Hinweise zum Drucken und Kopieren weiter
Website des Wettbewerbs Digitale Stadt
Darmstadt gewinnt Wettbewerb „Digitale Stadt“ weiter
Mehr als jeder Zweite bevorzugt Produkte, die individualisierbar sind. (Quelle: KPMG AG/IFH, 2017)
Individualisierbare Produkte klar gefragt weiter
Neuheiten und Networking: Die PSI 2018 bieten nicht nur eine größere Ausstellungsfläche, sondern auch wieder zahlreiche Networking-Möglichkeiten.
PSI wächst auch 2018 weiter
Handlungsempfehlungen: Die Trends im Einzelhandel Foto: IFH
Die sechs wichtigsten Trends im Einzelhandel weiter
Umsatzentwicklung in 54 Branchen: Büromöbel legen um 5,9 Prozent zu
Büromöbel im Plus, PBS-Artikel im Minus weiter