BusinessPartner PBS

Briefporto: Weitere Erhöhung geplant?

  • 17.07.2014
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Medienberichten zufolge könnte das Briefporto nach Preisanpassungen in den vergangenen beiden Jahren auch 2015 weiter steigen, wenn auch nur in geringem Umfang.

Jürgen Gerdes plant weitere Preiserhöhungen.
Jürgen Gerdes plant weitere Preiserhöhungen.

Nach Angaben der „Rheinischen Post“ will Postvorstand Jürgen Gerdes im Herbst prüfen lassen, ob beim Briefporto eine Preisanpassung vorgenommen werden müsse. Die Erhöhung müsse allerdings unter der Inflationsrate liegen und bei der Bundesnetzagentur beantragt werden. Die Post hatte erst 2013 und dann Anfang 2014 die Preise für Standardbriefe erhöht.

Der klassische Briefmarkt werde bis 2020 in allen Segmenten schrumpfen, prophezeit der Bundestagsausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgen in seinem Bericht über Postdienste und kommt zu dem Ergebnis, dass auf dem deutschen Briefmarkt keine positive Entwicklung zu erwarten sei. Den größten Rückgang werde die geschäftliche Briefpost an Unternehmen erleiden, hier wird ein Minus von 2,4 bis 4,8 Prozent prognostiziert.

Daher versucht die Post, sich als Anbieter von Diensten rund um das Thema E-Mail und die sichere digitale Kommunikation zu etablieren. Mit seiner jungen Sparte E-Postbrief hat das Unternehmen im vergangenen Bilanzjahr rund 100 Millionen Euro zum Ergebnis im Briefbereich beigetragen. Für den „E-Post-Brief“, der in diesem Jahr rund 200 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften soll, rechnet Gerdes der „Rheinischen Post“ zufolge bereits ab 2015 mit einem ausgeglichenen Ergebnis .

Der Aufsichtsrat von Deutsche Post DHL hat Jürgen Gerdes, CEO Post - eCommerce - Parcel, kürzlich für fünf weitere Jahre bis zum 30. Juni 2020 in den Konzernvorstand bestellt. Gerdes (49) ist seit 1. Juli 2007 Mitglied des Konzernvorstands Deutsche Post DHL und verantwortet mit Post - eCommerce - Parcel das deutsche und internationale Brief- und Paketgeschäft sowie den Auf- und Ausbau des weltweiten BtoC-eCommerce-Geschäfts des Konzerns.

Kontakt: www.dpdhl.com

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter