BusinessPartner PBS

Seminare für die PBS-Branche

  • 17.09.2009
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Mit zwei Seminaren adressiert die Standardisierungs-Organisation GS1 Germany im November ganz speziell Entscheider und Praktiker aus der PBS-Branche.

So soll in einem 1-Tagesseminar „Catergory-Management in der PBS-Branche“ vermittelt werden, wie sich mit Sortiments- und Platzierungsoptimierung die Kundenzufriedenheit langfristig steigern lassen kann. Zielgruppen des Seminars am 10. November in Köln sind strategische Entscheider und Praktiker aus Marketing, Einkauf oder Vertrieb.

Bereits am 3. November, ebenfalls in Köln, informiert das Unternehmen über „GS1-Standards in der PBS-Branche“. Die Veranstaltung soll einen Einstieg in die Prozessoptimierung mit Hilfe der Barcodierung und des elektronischen Datenaustauschs liefern. Angesprochen werden mit diesem Seminar Entscheider, Praktiker und Umsetzer aus Logistik, Supply Chain Management, IT, Einkauf oder Vertrieb.

Kontakt: www.gs1-germany.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter