BusinessPartner PBS

Mediendaten-Website ist online

Das Projekt PBS–Mediendatenstandard (MDS) hat wieder eine Website. Auf der Paperworld hat der Arbeitskreis PBS-Mediendaten getagt und unter anderem die neue Website freigegeben.

Mit Unterstützung von Weitclick, Sigel und PBS Consulting ist die Seite mit Informationen zum Standard und den Akteuren unter www.pbs-mediendaten.de wieder online und wird vom BBW gehostet. Im Download-Bereich stehen zahlreiche Dokumente für Interessenten bereit, die Näheres über den Standard erfahren wollen.

Die Projektgruppe MDS hat sich auf der Paperworld außerdem mit den aktuellen Entwicklungen, unter anderem bei eCl@ss befasst. Ende Juni 2008 wird voraussichtlich eCl@ss in der Version 6.0 elektronisch vorliegen. Dies ist der Startschuss für die Aktualisierung des MDS, der sich eng an die eCl@ss-Struktur anlehnt. Durch die gleichzeitige eCl@ss-Fachgruppenleitung von Dirk Steffens, Geschäftsführer der PBS Consulting GmbH, soll ein schneller Informationsfluss gesichert werden. Über Einzelheiten der Zuordnung verschiedener „PBS“-Produkte in andere Sachgruppen soll noch ausführlicher berichtet werden. Für die IT-Fachleute wichtig war die Diskussion um die Bereitstellung der elektronischen Struktur des MDS. Sie ist Basis für alle eigenen Programmierungen und bislang noch nicht freigegeben. Der Arbeitskreis rechnet damit, dass Mitte des Jahres eine erste Version zur Verfügung gestellt werden kann.

Kontakt: www.bbw-online.de

Verwandte Themen
Zuwachs: die Messe Insights-X gewinnt weitere Aussteller.
Insights-X gewinnt weitere Aussteller weiter
Wettbewerb gestartet: PSI Sustainability Awards gehen in die dritte Runde
Bewerbung für Nachhaltigkeits-Awards läuft weiter
Paperworld 2018: Vom 27. bis 30. Januar werden auf sieben Hallenebenen Neuheiten und Trends präsentiert.
Paperworld meldet „sehr guten Anmeldestand“ weiter
Wie digitale Tools den Einkauf stärken
Einsparpotenziale im Einkauf heben weiter
Elektroschrott - ThinkstockPhotos-483215696
Elektroaltgeräte unbürokratisch zurücknehmen weiter
Das Elektrofahrzeug „StreetScooter“ der Deutschen Post soll dem Logistiker dabei helfen, die eigenen Klimaschutzziele zu erreichen. (Bild: Deutsche Post AG)
Post baut „StreetScooter“-Produktion aus weiter