BusinessPartner PBS

Wal-Mart versetzt HD-DVD den Todesstoß

  • 18.02.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Wal-Mart, einer der größten Einzelhändler in den USA, hat angekündigt, künftig keine HD-DVD-Hardware und -Filme mehr zu verkaufen.

Die noch vorhandenen Bestände sollen in den nächsten Wochen abverkauft werden. Stattdessen soll die Blu-ray-Disk als Medium für Filme in hoher Auflösung (High Definition) gefördert werden. Toshiba, neben NEC die treibende Kraft hinter der HD-DVD, soll Medienberichten zufolge bereits die Produktion von HD-DVD-Playern gestoppt haben. Nachdem das Unternehmen die Berichte zunächst als falsch zurückgewiesen hatte, kam inzwischen doch die offizielle Bestätigung: Aufgrund "schwerwiegender Marktveränderungen" werde Toshiba keine HD-DVD-Player und -Recoder mehr entwickeln, herstellen und vermarkten.

Kontakt: www.hddvdprg.com (englisch)

Verwandte Themen
Innovation und Marke sind Wachstumstreiber: Konsumausgaben für PBS-Artikel 2016 im Vergleich zum Vorjahr (Quelle: Marketmedia24, Köln)
Markenprodukte im PBS-Markt gefragt weiter
Frank Dangmann (links) wird zum Juni den GWW-Vorsitz von Patrick Politze übernehmen. (Bild: GWW)
Werbeartikel-Verband GWW stellt die Weichen weiter
Buntstiftverpackung mit PEFC-Kennzeichnung (Bild: PEFC Deutschland)
PEFC-Siegel als „Vertrauenslabel“ eingestuft weiter
Rafael Melson soll die Präsenz von InfoComm International im deutschsprachigen Raum stärken.
Rafael Melson wird Vertriebsmanager DACH bei InfoComm weiter
Digitalisierung war auch in diesem Jahr das zentrale Thema auf der didacta. Foto: Messe Stuttgart
Zentrales Thema war die Digitalisierung weiter
Wettbewerb gestartet: Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Die nachhaltigsten Unternehmen gesucht weiter