BusinessPartner PBS

Green-IT Best Practices gesucht

Zum 4. Mal hat das Netzwerk GreenIT BB in diesem Jahr einen Best Practice-Award ausgeschrieben. Gesucht werden innovative Konzepte und Lösungen zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz.

Bis zum 16. August können Unternehmen aller Branchen, wissenschaftliche Einrichtungen, Hersteller und Behörden ihre Bewerbungen in den drei Kategorien einreichen. In der ersten Kategorie werden Green IT-Systeme prämiert, wobei der Schwerpunkt auf dem energieeffizienten Betrieb von Rechenzentren liegt. In der zweiten Kategorie geht es um intelligente IT-Lösungen, die den Energieverbrauch gesamter Geschäftsprozesse und -modelle optimieren, im Sinne von „Green durch IT“. In der dritten Kategorie werden herausragende Visionen zur ressourcensparenden Reorganisation von Geschäftsprozessen gewürdigt.

Die Teilnahmeunterlagen können über die Website des Netzwerk GreenIT-BB angefordert werden.

„Wir müssen uns mit dem gesamten Lebenszyklus der IT auseinandersetzen ", findet Bundesumweltminister Peter Altmaier, Schirmherr des GreenIT Best Practice Awards. © CDU/CSU-Bundestagsfraktion/Christian Doppelgatz
„Wir müssen uns mit dem gesamten Lebenszyklus der IT auseinandersetzen ", findet Bundesumweltminister Peter Altmaier, Schirmherr des GreenIT Best Practice Awards. © CDU/CSU-Bundestagsfraktion/Christian Doppelgatz

Ausgeschrieben wird der Award vom Netzwerk GreenIT BB und seinen Partnern. 2009 als Public Private Partnership gegründet und will das Netzwerk Verantwortliche aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zusammenführen, initiiert Projekte, bündelt Informationen, moderiert den fachlichen Austausch und versteht sich als bundesweites Kompetenzzentrum.

„Ohne intelligente IT wären wir heute gar nicht in der Lage, die Energiewende erfolgreich umzusetzen. Gleichzeitig liegt im IT-Sektor ein enormes Effizienzpotential: Das Einsparvolumen in der Bundesverwaltung zeigt eindrucksvoll, was möglich ist“, erklärte der Schirmherr des GreenIT Best Practice Awards Bundesumweltminister Peter Altmaier auf dem zweiten GreenIT-Tag der Bundesverwaltung im Oktober 2012. Dabei hob er auch die künftigen Herausforderungen hervor: „Wir müssen uns mit dem gesamten Lebenszyklus der IT auseinandersetzen und hinterfragen, wie die optimale Lebensdauer für die verschiedenen IT-Produkte aussieht und wie wir die Gratwanderung zwischen Ressourcenoptimierung und steigenden Anforderungen bewältigen können."

Kontakt: www.greenit-bb.de

Verwandte Themen
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter