BusinessPartner PBS

Verdrängung in 1a-Lagen erwartet

  • 18.03.2013
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Der Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle rechnet aufgrund der starken Nachfrage nach zentralen Einzelhandelslagen in diesem Jahr mit weiter hohem Druck auf die Mieten.

Die großen Handelskonzerne würden daher verstärkt auf mittelgroße Städte ausweichen – sofern Kaufkraft und Zentralität stimmten. „Wir beobachten eine unverändert hohe Flächennachfrage in 1a-Lagen“, sagte Dirk Wichner, Leiter Einzelhandelsvermietung Deutschland bei Jones Lang LaSalle. Berlin bleibe mit Abstand die erste Präferenz, weitere wichtige Wunschstandort ausländischer Interessenten seien München, Frankfurt und Hamburg. Die Folge sind steigende Mietpreise in diesen Städten: Die stärksten Anstiege werden für München (+6 Prozent) sowie Berlin und Düsseldorf (jeweils +4 Prozent) prognostiziert. München bleibt mit einem Anstieg um 20 Euro/m² auf nunmehr 350 Euro/m² der unangefochtene Spitzenreiter des deutschen Mietpreisrankings, Frankfurt liegt bei stabilen 290 Euro/m² und Berlin mit einem Anstieg um 10 auf nunmehr 280 Euro/m² an dritter Stelle.

Dennoch weisen nach Angaben von Jones Lang LaSalle 56 Prozent der Städte stabile Spitzenmieten auf. In 16 Prozent der Städte ist sogar eine rückläufige Mietpreisentwicklung zu verzeichnen.

Kontakt: www.jll.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter