BusinessPartner PBS

Kopierstationen ohne Vergütungspflicht

  • 18.07.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Der Bundesgerichtshof hat jetzt eine Klage der VG Wort abgewiesen: Demnach besteht für Geräte, die CDs oder DVDs ohne PC-Hilfe kopieren können, kein Anspruch auf eine urheberrechtliche Gerätevergütung.

Diese Vergütung ist vorgesehen für Geräte, die ein urheberrechtlich geschütztes Werk durch Ablichtung (wie etwa Kopierer oder Scanner) vervielfältigen. Die VG Wort hatte im Vorfeld einen Hersteller von Datenträger-Kopierstationen verklagt und verlangt, dass dieser pro verkaufter Station 1227,10 Euro zahlt.

Kontakt: www.vgwort.de

Verwandte Themen
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter