BusinessPartner PBS

GfK Temax: Bürogeräte im Plus

  • 18.08.2014
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Nach den Ergebnissen des GfK Temax Deutschland hat der Umsatz mit Bürogeräten im zweiten Quartal um 3,6 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres zugelegt.

Der Umsatz im Segment Bürogeräte und Verbrauchsmaterial betrug damit 1,2 Milliarden Euro. Auf das erste Halbjahr 2014 bezogen, kletterte der Umsatz um 3,1 Prozent auf mehr als 2,4 Milliarden Euro. Daten- und Videoprojektoren verkauften sich rund um die Fußball-WM besonders gut und trieben den Index. Im insgesamt schwachen Druckermarkt konnten bei den Tintenstrahldruckern die Business-Ink-Multifunktionsgeräte den Markt positiv bewegen, während im Segment der Laserdrucker die kompakten Farb-Multifunktionsgeräte gefragt waren.

Der GfK Temax, Index zum Markt der technischen Gebrauchsgüter, basiert auf regelmäßigen Erhebungen des Handelspanaels von GfK. In das Handelspanel fließen weltweit Daten von mehr als 425 000 Vertkaufsstellen ein.

Kontakt: www.gfktemx.com

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter