BusinessPartner PBS

Innowa setzt Optimierungen fort

  • 18.09.2008
  • Monitor
  • Elke Sondermann

Ab Januar 2009 wird der Besuch der beliebten Dortmunder Ordermesse kostenpflichtig sein: Ziel ist eine weitere Erhöhung des Niveaus für Aussteller und Besucher.

„Wir werden die Innowa künftig auf drei Tage komprimieren. Wie die anderen Ordermessen wird die Innowa von Samstag bis Montag stattfinden, im Januar 2009 vom 10. bis 12.01.09“ erläutert Ausstellungsleiterin Elke Frings. Durch die Etablierung eines moderaten Eintrittspreises von cirka zwölf Euro will man künftig gewährleisten, dass wirklich nur Fachbesucher auf die Messe kommen.

Noch stärker als bereits im Juli dieses Jahres wird sich der Bereich „Tafeln & Genießen“ präsentieren; verschiedene Markenartikler aus den Bereichen „gedeckter Tisch“ und „Cookshop“, die bislang nicht in Dortmund präsent waren, haben sich bereits angemeldet. „Das deutlich gehobene Niveau der Innowa im Juli war offenkundig überzeugend.“ Die immer professioneller gestalteten Messestände haben für die Innowa-Veranstalter zu einer weiteren Neuerung geführt: Im Januar werden die Gänge der Dortmunder Westfalenhallen zur Innowa mit Teppichboden ausgelegt. „Das sieht einfach besser aus – und es läuft sich auch angenehmer“, so Elke Frings.

Kontakt: www.innowa-dortmund.de

Verwandte Themen
Titelblatt der Quorcirca-Studie zum weltweiten MPS-Markt
Lexmark zählt zu führenden MPS-Anbietern weiter
Kiste mit Elektroschrott (C) DUH
Deutsche Umwelthilfe kritisiert Umsetzung des ElektroG weiter
Papierproduktion bei UPM in Augsburg: Die europäische Papierindustrie meldet für das zurückliegende Jahr leicht steigende Produktionsmengen. (Bild: UPM)
Verpackungs- und Hygienepapiere gefragt weiter
Bei der Red Dot Gala 2017 im Essener Aalto-Theater wurden die besten Designer und Hersteller des Jahres ausgezeichnet. (Bild: Red Dot)
Die besten Designer und Hersteller des Jahres geehrt weiter
Im Sonderareal „Büro der Zukunft“ werden zahlreiche Markenhersteller ihre Produktlösungen rund um die Gesundheit am Arbeitsplatz präsentieren.
Paperworld-Sonderschau mit Schwerpunkt auf Gesundheit weiter
Oliver Frese (l.), CEBIT-Vorstand bei der Deutschen Messe und Marius Felzmann, Geschäftsbereichsleiter CEBIT bei der Deutsche Messe
CEBIT konkretisiert Themen und Formate weiter