BusinessPartner PBS
Mehr Flexibilität und Freiräume soll das Büro der Zukunft bieten, die Paperworld gestaltet dazu ein Sonderareal (Bild: Steelcase)
Mehr Flexibilität und Freiräume soll das Büro der Zukunft bieten, die Paperworld gestaltet dazu ein Sonderareal (Bild: Steelcase)

Neue Zielgruppen im Visier: Paperworld organisiert Sonderschau zum „Büro der Zukunft“

Auf der Paperworld Anfang des kommenden Jahres wird die Messe Frankfurt eine neue Sonderschau „Büro der Zukunft“ in Halle 3.0 organisieren.

Die zunehmende Digitalisierung und die Veränderungen im Büro sollen in der Sonderschau anhand konkreter Beispiele illustriert werden: Kommunikationszonen, Konzentrationszonen, Meetingzonen und Inspirationszonen zum Entspannen oder Anregen neuer Ideen – so unterteilen sich die Büroflächen in Zukunft. In der Sonderschau werden neue Produkte aus den Bereichen interaktive Präsentationstechnik, ergonomische Büromöbel bis zu digitalen Schreibgeräten und individuell regelbarer Beleuchtung zu sehen sein.

Ziel der Paperworld ist es unter anderem, neue Zielgruppen anzusprechen darunter Architekten, Innenarchitekten, Planer und Facility-Manager. „PBS-Herstellern zeigt die Sonderschau, welche neuen Chancen sich in der Produktentwicklung durch die veränderte Arbeitswelt ergeben“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld. Täglich stattfindende Führungen, Vorträge und Best-Practice-Beispiele verdeutlichen zusätzlich die Möglichkeiten und Innovationen des Büros der Zukunft. Die Planung und Gestaltung der Fläche übernimmt die Architektenplattform World-Architects gemeinsam mit dem Architekten André Schmidt aus Berlin.

Kontakt: paperworld.messefrankfurt.com 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter