BusinessPartner PBS

Starkes Wachstum bei Pico-Projektoren

  • 18.11.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Im dritten Quartal hat sich der weltweite Absatz von Pico-Projektoren nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Pacific Media Associates im Vergleich zum Vorjahresquartal um 125 Prozent erhöht.

Unter der Gerätegattung „Pico-Projektoren“ subsummieren die Marktforscher alle Geräte mit einer Helligkeit von maximal 500 Lumen. Ein starkes Wachstum mache dabei das Segment der batteriebetriebenen Projektoren aus – statt 45 000 Einheiten im dritten Quartal 2009 wurden im Vergleichszeitraum diesen Jahres bereits über 100 000 dieser Geräte verkauft. Gut die Hälfte davon setzt auf die DLP-Technologie von Texas Instruments. Insbesondere durch das bevorstehende Weihnachtsgeschäft rechnen die Marktforscher mit weiter steigenden Verkaufszahlen bei den Pico-Projektoren, zumal zahlreiche Markenhersteller gerade erst eine neue Gerätegeneration mit hoher Laufzeit bei vergleichsweise großer Helligkeit (25 bis 50 Lumen) vorgestellt haben.

Kontakt: www.pacificmediaassociates.com

Verwandte Themen
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter