BusinessPartner PBS

Logistik wird teurer

Für Geschäftskunden der Deutsche Post-Tochter DHL verteuern sich aufgrund der Mautgebührerhöhung ab Jahresanfang die Paketsendungen.

DHL werde die höhere Maut an die Geschäftskunden weitergeben, so die gestrige Info. Die Verteuerung gelte nicht für Privatkunden, die über DHL und Post-Filialen ihre Pakete versenden. Die Mautgebührerhöhung zum 1. Januar stelle "einen erheblichen Kostenfaktor für die gesamte Transportindustrie dar", begründet DHL das Vorgehen. Aus diesem Grund hätten Konkurrenten von DHL schon im November erklärt, ihren Kunden ab Januar die Mautkosten in Rechnung zu stellen.

Die Post-Tochter DHL ist weltweiter Marktführer für internationalen Expressversand, Überlandtransporte sowie Kontraktlogistik (Supply Chain Managment). Die Entscheidung der Preiserhöhung ist entsprechend richtungsweisend.

Kontakt: www.dhl.de

Verwandte Themen
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter
Stolze Preisträger im Wiesbadener Kurhaus: die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017
Die Gewinner der PSI Sustainability Awards 2017 weiter
Ab 1. November 2017 Leiter PSI Distributors Sales & Services: Ralf Uwe Schneider (Mitte) – Hier zusammen mit Daniel Jeschonowski, Geschäftsführer bei Senator und Michael Freter, Geschäftsführer PSI (v.l. n.r.)
Ralf Uwe Schneider wird Leiter des PSI Händlernetzwerks weiter
Die ECM-Branche blickt optimistisch in die Zukunft. 76 Prozent der Anbieter verzeichneten steigende Umsatzzahlen im ersten Halbjahr. (c) ThinkstockPhotos-486999351
Acht von zehn Unternehmen erwarten Umsatzplus weiter