BusinessPartner PBS

Aussteller- und Besucherrekord für die Early Bird

Die Early Bird erzielte das beste Ergebnis seit ihrem Bestehen. Vom 15. bis 17. Januar besuchten weit über 19 000 Fachhändler und gewerbliche Endverbraucher die Hamburger Lifestylemesse.

Das bedeutet einen Zuwachs von 18,28 Prozent im Vergleich zum Winter 2010 (16 298 Einzelbesucher). Auch einen Aussteller-Rekord konnte die Messe verzeichnen: 925 Aussteller präsentierten ihre Frühlings- und Sommerkollektionen – im Januar 2010 waren es noch 864 Aussteller.

Auf der Lifestylemesse waren unter anderem die Branchen „Papeterie + Büro“, „Saison + Geschenke“ und „Spielen + Basteln“ vertreten. Beim Bereich Papeterie war erkennbar, dass dieser eine Renaissance erlebt. Im Trend liegen Notizblöcke, Tage- und Fotobücher sowie Produkte, die Alltagsphilosophien verkünden. Lila- und Pinktöne sowie Blumendekore und im Kontrast dazu grafische Elemente wie Streifen- und Blockmuster sind dabei besonders angesagt.

Zum Messe-Rahmenprogramm gehörten auch Seminare. Vor allem das von Silvia Leins-Bender zum Thema „Waren optimal inszenieren“ war ein großer Erfolg mit durchschnittlich 250 Besuchern pro Veranstaltung (jeweils zwei Veranstaltungen am Samstag und Sonntag).

Zudem wurden Trendshows zu den Themen „AlltagsHelfer“, „KinderReich“, „GartenLounge“ und „NordLand“ organisiert sowie eine Design-Insel, auf der die Besucher außergewöhnliche Ideen zu Accessoires, Geschenkartikel, Schmuck und Mode entdecken konnten.

Kontakt: www.earlybird-messe.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter