BusinessPartner PBS

Interaktiver Handel wächst erneut zweistellig

  • 19.02.2014
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Nach Angaben des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels hat der interaktive Handel im vergangenen Jahr Waren im Wert von 48,3 Milliarden Euro umgesetzt, ein Plus von 22,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Umsatz des Interaktiven Handels nach Warengruppen, insgesamt 2013 - Klicken zum Vergrößern (Quelle: bvh)
Der Umsatz des Interaktiven Handels nach Warengruppen, insgesamt 2013 - Klicken zum Vergrößern (Quelle: bvh)

Das Wachstum des Multichannel-Online- und -Versandhandels ist weiter ungebrochen. Wie der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) mitteilte, beträgt der steuerbereinigte Anteil am gesamten Einzelhandel nunmehr 11,2 Prozent – und hat damit ebenfalls einen neuen Rekordwert erreicht. „Neben steigender Kauffrequenz und wachsenden Warenkörben ist vor allem die wachsende Zahl an Käufern eine solide Basis für dieses exzellente Ergebnis“, sagte Christoph Wenk-Fischer, der Hauptgeschäftsführer des bvh. Im Bereich Büroartikel betrug der Umsatz des interaktiven Handels im vergangenen Jahr bereits insgesamt 1,196 Milliarden Euro, so die Zahlen des bvh. Das Ranking der wichtigste Warengruppen im interaktiven Handel führen unverändert Bekleidung, Bücher sowie Unterhaltungselektronik an.

Kontakt: www.bvh.info

Verwandte Themen
Stand der Vorbereitungen auf die DSGVO im August 2017 (c) IDC
Unternehmen sind nicht ausreichend auf EU-Datenschutz-Grundverordnung vorbereitet weiter
Neue Aufgabe: Cordelia von Gymnich verantwortet seit Anfang Oktober den Unternehmensbereich Services der Messe Frankfurt
Von Gymnich verantwortet Servicebereich der Messe Frankfurt weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter
Reger Andrang trotz Orkan: 5578 Fachbesucher nutzten die diesjährige Insights-X in Nürnberg. (Bild: Messe Nürnberg)
Insights-X setzt auf Internationalisierung weiter
Stand des Papierherstellers Mondi auf der Co-Reach 2017: Die NürnbergMesse wird die Plattform nicht fortführen.
Messe Co-Reach wird eingestellt weiter
Collage zur Trendwelt „Work + Challange“: Interpretiert den Arbeitsplatz als behagliches Gesamtkonzept (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Paperworld setzt Büro-Trends in Szene weiter