BusinessPartner PBS

Ab April gelten neue Datenschutzvorschriften

Am 1.April treten in Deutschland neue Datenschutzvorschriften in Kraft, die unter dem etwas missverständlichen Begriff „Scoring-Novelle“ zusammengefasst sind. Darauf weist Haufe-Lexware jetzt hin.

Dieser Name habe dazu geführt, dass sich kaum ein Geschäftsmann damit befasst hat, denn wer nutzt schon ein Scoring privater Kunden in kleinen und mittleren Unternehmen. Doch in der Scoring-Novelle verstecken sich auch Vorschriften rund um die Weitergabe von Kundendaten im Zusammenhang mit dem Forderungsmanagement. Betroffen von den neuen Regelungen sind damit alle Unternehmen, die zur Eintreibung von offenen Forderungen gegen private Schuldner externe Dienstleister wie Inkassobüros oder Kreditversicherungen nutzen. Die Bekanntgabe der Kundendaten, ohne die ein Inkasso bzw. der Ausgleich der Forderung durch die Versicherung nicht möglich ist, ist eine Datenübermittlung nach dem Bundesdatenschutzgesetz. Diese darf nach Inkrafttreten der Scoring-Novelle nur nach bestimmten Vorschriften erfolgen. So muss der säumige Schuldner mindestens zweimal schriftlich vom Unternehmen gemahnt worden sein, bevor die Datenübermittlung erlaubt ist, die Datenübermittlung an den externen Dienstleister selbst darf frühestens vier Wochen nach der ersten Mahnung erfolgen und der Schuldner muss vom Unternehmen auf die bevorstehende Datenübermittlung hingewiesen werden. Wer gegen die neuen Regelungen zur Datenübermittlung verstößt, geht das Risiko von Strafen und Schadenersatzforderungen seiner Kunden ein.

Kontakt: www.haufe.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm, u.a. mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
QO-Punkte sammeln beim Handelstag „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld weiter
Als Group Show Director Konsumgütermessen bei der Messe Frankfurt verantwortet Julia Uherek die strategische Ausrichtung der Messen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Beautyworld.
Julia Uherek folgt auf Cordelia von Gymnich weiter
Die Auszeichnung der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ ist Teil des „Sustainable Office Day“, der auf der Messe Paperworld im kommenden Januar stattfindet.
B.A.U.M. organisiert „Sustainable Office Day“ auf Paperworld weiter
Der Handelstag auf der Paperworld bietet ein hochkarätig besetztes Vortragsprogramm mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus Stoll), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten beim Handelstag auf der Paperworld weiter