BusinessPartner PBS

Kosten sparen durch bessere Hygiene?

  • 19.03.2014
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Der Anbieter von Hygieneservices Initial Hygiene hat einmal hochgerechnet, welche Kosten Krankschreibungen durch Grippe im vergangenen Jahr verursacht haben und meint: Bessere Hygiene könnte Kosten senken.

Dass verbesserte Hygienestandards für Unternehmen einen finanzielle Nutzen haben können, will eine aktuelle Studie des britischen „Centre for Economics and Business Research“ belegen. Im Auftrag von Initial, einem Anbieter für Hygieneservices, wurde versucht, die wirtschaftlichen Folgen mangelnder Bürohygiene in Euro zu beziffern. Den Schätzungen der Studie zufolge hat sie deutsche Unternehmen im vergangenen Jahr insgesamt 12,6 Milliarden Euro gekostet. Alleine Krankmeldungen in Büros in Folge nicht ausreichender Hygiene am Arbeitsplatz belaufen sich wohl auf 0,7 Arbeitstage pro Jahr und Angestellten und kosteten die deutsche Wirtschaft insgesamt 3,7 Milliarden Euro. Ein Drittel der deutschen Büroangestellten gehen außerdem davon aus, dass eine Verbesserung der Büro-Hygiene ihre Arbeitszufriedenheit steigern würde. „Jedes Unternehmen hat die Chance, seine Wirtschaftlichkeit durch verbesserte hygienische Einrichtungen zu erhöhen. Ziel muss eine gesündere, zufriedenere und somit auch produktivere Belegschaft sein. Dafür brauchen wir einen Ansatz, der einerseits auf Aufklärung und anderseits auf konkrete Verhaltensänderungen abzielt – sowohl bei Arbeitnehmern als auch bei Arbeitgebern“, erklärt Michael Stielow, Marketing Direktor von Rentokil Initial. Initial Hygiene ist ein spezialisierter Dienstleister mit breiter Produktpalette für die betriebliche Waschraumhygiene.

Kontakt: www.initialservice.de; www.cebr.com

Verwandte Themen
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Auf der PSI in Düsseldorf treffen sich Anfang des Jahres Anbieter und Händler der Werbeartikelbranche. (Quelle: Behrendt und Rausch)
PSI FIRST Club geht 2018 in die fünfte Runde weiter
Die leeren Tonerkartuschen wurden in Europa eingekauft und teilweise nach China und Dubai ausgeführt oder direkt in Deutschland befüllt.
Zollfahnder heben Fälscherwerkstatt aus weiter