BusinessPartner PBS

Energiesparlampen produzieren Giftcocktail

  • 19.04.2011
  • Monitor
  • Stefan Syndikus

Energiesparlampen können bei Betrieb giftige Stoffe abgeben. Das haben Recherchen der NDR-Sendung "Markt" ergeben.

Die Lampen emittieren einen ganzen Cocktail giftiger Dämpfe, unter anderem deutlich messbare Mengen an Phenol und anderen krebserregenden Stoffen. Ein Hersteller betonte gegenüber dem Fernsehteam, dass aber weder die Art der Substanzen noch ihre Konzentration die festgelegten Grenzwerte überschreitet. Dennoch gilt für krebserregende Stoffe ein Minimierungsgebot, da schon geringe Mengen in der Raumluft das Risiko steigern, an Krebs zu erkranken. Bislang stehen Energiesparlampen wegen nachlässiger Entsorgung in den Hausmüll in der Kritik, denn sie enthalten unter anderem Quecksilber, dass beim Zerbrechen der Lampenkörper freigesetzt wird.

Kontakt: www.ndr.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter