BusinessPartner PBS

Fahoba mit leichtem Besucher-Rückgang

  • 19.08.2008
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Rund 2200 Fachbesucher (2007: 2366) kamen zur FAHOBA.kreativ, der Fachmesse für kreatives Gestalten, die vom 15. bis 17. August in den Westfalenhallen in Dortmund stattgefunden hat.

„Mit der Qualität der Fachbesucher sind wir zufrieden“, zieht Manfred Pulst vom Verband Hobby-Kreativ e. V. Bilanz. Die Besucherbefragung ergab nach Angaben der Veranstalter eine weiterhin gute Ordertätigkeit: 72,9 Prozent der Besucher hätten nach eigenen Angaben auf der FAHOBA.kreativ etwas gekauft, im Schnitt für rund 1340 Euro. Der Wert entspricht praktisch genau den Ergebnissen des Vorjahres.

Neben der Neuheiten-Show unter dem Motto „Weihnachtliches Wintermärchen“ konnten sich die Besucher in der be-active-Trendshow Anregungen holen und neue Produkte ausgiebig testen. Außerdem wurde auf der Aktionsbühne der Titel „Kreativhauptstadt 2009“ verliehen. Ausgezeichnet wurde die Gastgeberstadt Dortmund.

Die nächste Fahoba findet vom 21. bis 23. August 2009 in Dortmund statt.

Kontakt: www.westfalenhallen.de/messen/fahoba/

Verwandte Themen
Erwartung der Umsatzentwicklung für 2017 bei Lieferanten (links) und Werbemittelhändlern (rechts) (Quelle: PSI Branchenbarometer 1/2017)
Werbeartikelbranche rechnet mit Umsatzplus weiter
Weltweit werden die ITK-Umsätze laut EITO-Prognose um 3,3 Prozent auf 3,2 Billionen Euro steigen. (c) ThinkstockPhotos-498122216
ITK-Markt nimmt wieder Fahrt auf weiter
Die Ausgezeichneten (von links): Burkhard Exner (Bürgermeister der Stadt Potsdam), Dr. Heide Naderer (Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal), Prof. Dr. Susanne Menzel (Vizepräsidentin der Universität Osnabrück), Dr. Judith Marquardt (Beigeordnete der Stad
Rekord bei Recyclingpapierquote weiter
Der Großteil der Händler verkauft nach wie vor stationär – ein Drittel der Händler betreibt einen Online-Shop. (Quelle: ibi research: „Der deutsche Einzelhandel 2017“)
Stationäre Händler suchen Heil im Onlinevertrieb weiter
78 Prozent der Befragten sind laut der aktuellen IBA-Studie mit der Ausstattung ihres Arbeitsplatzes zufrieden.
IBA-Studie zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter
Die höchste Relevanz für den Einsatz einer digitalen Dokumentenverwaltung haben für mittelständische Unternehmen aktuell die Themen IT- und Datensicherheit, Connectivity und Usability.
Mittelstand will ins digitale Büro investieren weiter