BusinessPartner PBS

Lage im Einzelhandel bleibt angespannt

Die Lage im Einzelhandel bleibt laut BBE Retail Experts angespannt. Dabei hat laut den Marktforschern die stimmungsmäßige Diskrepanz zwischen Einzelhändlern aus den alten und den neuen Bundesländern weiterhin Bestand.

Die aktuelle Umsatzsituation zahlreicher Händler aus Ostdeutschland lässt deren Zukunftsprognosen deutlich pessimistischer ausfallen als bei ihren Kollegen aus Westdeutschland. Mehr als jeder zweite Befragte aus den neuen Bundesländern hatte im vergangenen Monat Umsatzeinbußen hinzunehmen, in den Altbundesländern war dies bei mindestens jedem dritten Händler der Fall. Dagegen konnten sich 35 Prozent der westdeutschen Händler über Umsatzzuwächse freuen. In Ostdeutschland fiel der entsprechende Anteil mit 28 Prozent merklich niedriger aus. Deutliche Unterschiede zwischen West und Ost zeigen sich insbesondere bei der Einschätzung der mittelfristigen Umsatzentwicklung. Jeder vierte Einzelhändler aus den Altbundesländern befürchtet rückläufige Umsatzzahlen für die kommenden Monate, in den neuen Bundesländern sind es mit 42 Prozent noch deutlich mehr Händler mit dieser pessimistischen Erwartungshaltung.

BBE Retail Experts Einzelhandelsklima 08/2008
BBE Retail Experts Einzelhandelsklima 08/2008

BBE Retail Experts Einzelhandelsklima 08/2008Trotz des leichten Stimmungsanstiegs in den alten Bundesländern blieb der gesamtdeutsche Stimmungspegel mit 92 Punkten auf einem vergleichsweise niedrigen Stand. Von Aufhellungstendenzen im Stimmungsbild des deutschen Einzelhandels kann laut BBE also noch keine Rede sein.

Kontakt: www.bbe-retail-experts.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter