BusinessPartner PBS

Alternative Tinten auf dem Prüfstand

Die Stiftung Warentest hat in ihrer aktuellen Ausgabe alternative Druckerpatronen mit Originalpatronen verglichen. Fazit: „Mit Fremdtinte zu drucken, kann bis zu 90 Prozent billiger sein und das bei annähernd gleicher Qualität. "

Im Test standen 21 Tintenpatronensets, die mit Multifunktionsgeräten von Brother, Canon, Epson und HP geprüft wurden. Getestet wurden dabei neben den Originalpatronen Produkte von Pelikan, Geha, KMP, Peach, Armor, Jet Tec, Data Becker, Conrad, Pearl, Digital Revolution und Ink Swiss. Ergebnis: Bei mehr als der Hälfte der Alternativpatronen waren die Druckkosten mindestens 60 Prozent günstiger – im besten Fall sogar 90 Prozent. Im Kostenvergleich legten die Tester dabei nicht den billigen Kaufpreis sondern die tatsächlichen Kosten pro gedruckte Seite zugrunde. Negativbeispiel war die Patrone von Digital Revolution für HP, die nicht nur 20 Prozent teurer ist als das Original, sondern auch noch schlechter druckt.

In puncto Qualität schlugen sich die Fremdtinten, laut Testergebnis, recht „gut“. Die Qualität der Ausdrucke könne bei den geprüften Fremdtinten zwar nicht mit den Originalen mithalten, die Qualitätsverluste seien aber häufig nur gering.

Fazit der Tester: Für Brother lieferten die Data-Becker Patronen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Für Canon-Drucker erreichten Peach-Patronen den besten Kompromiss aus Preis und Qualität. Für Epson-Drucker bringe die Tinte von Ink Swiss eine große Ersparnis, aber eine schlechtere Qualität als das Original. Für HP-Drucker lässt sich mit KMP am meisten sparen. Die Ersparnis liege jedoch unter 50 Prozent bei schlechterer Qualität.

Kontakt: www.test.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter