BusinessPartner PBS

Paperworld setzt auf Social-Media-Plattformen

  • 19.11.2010
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die Messe Frankfurt setzt ab sofort für die Kommunikation der Paperworld – ergänzend zu den klassischen Kanälen – auf die Social-Media-Plattformen Facebook und Twitter.

Die Paperworld ist mit einem englischen und einem deutschen Kanal im Microblogging-Dienst Twitter präsent, eine zweisprachige Fanpage ergänzt das Kommunikationsangebot der Messe auf Facebook. Organisatorisches und Informatives rund um die Messe sind ebenso Teil der Kommunikation wie die zeitnahe Beantwortung von Fragen zur Messe. „Menschen und Märkte zusammen zu bringen ist das erklärte Ziel einer Messe. Als Drehscheibe für ganze Branchen ähneln sie den Social Media in ihrem Kern. Deshalb liegt es für uns nahe, Facebook und Twitter künftig zu nutzen, um als Veranstalter mit Ausstellern und Kunden noch enger zu interagieren“, so Michael Reichhold, Objektleiter der Paperworld, zur neuen Kommunikationsstrategie.

Kontakt: www.paperworld.de, www.twitter.com/Paperworld_FFM, www.facebook.com/paperworld

Verwandte Themen
Behörden können mit dem Bedarfserhebungstool (BET) ihre Bedarfe vor der Auschreibung direkt an die ZIB melden.
Der Bund zentralisiert die Beschaffung weiter
Hochkarätig besetztes Vortragsprogramm am 28. Januar auf der Paperworld in Frankfurt mit (v.l) Holger Jahnke (Sedus), Torsten Buchholz (Soennecken), Jonathan Brune (Durable/Luctra) und Lars Schade (Mercateo).
Top-Referenten und freier Eintritt auf der Paperworld weiter
Umsatzentwicklung nach Marketmedia24 für die PBS-Branche und Produktsegmente (Quelle: Marketmedia24, Köln)
PBS-Branche mit Nullwachstum weiter
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH sieht in Recycling von Canon-Trommeleinheit keine Patentverletzung weiter
Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann bei der Präsentation der aktuellen Marktzahlen
Branchenumsatz wächst auf über 3,5 Milliarden Euro weiter
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter