BusinessPartner PBS

Studie erwartet Verdrängung im Printing-Markt

Im gesättigten europäischen Printing-Markt erwartet InfoTrends in den kommenden Jahren nur „sehr wenig organisches Wachstum“.

Die amerikanische Marktforschungsgesellschaft sieht vielmehr für die Marktteilnehmer die Verdrängung als einziges, verbleibendes Mittel, um zu wachsen. Die erfordere neue Herangehensweisen bei der strategischen Neuausrichtung und bei den Vertriebskanälen, um Marktanteile zu gewinnen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. In der neuen Studie „European Office Vertical Market Opportunity Analysis“ bedient sich InfoTrends nach eigenen Angaben einer neuen Methodik zur Marktsegmentierung auf der Basis von Seitenvolumina vertikaler Märkte.

Kontakt: www.infotrends.com 

Verwandte Themen
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter