BusinessPartner PBS

Post: 600 neue Mini-Filialen geplant

Die Deutsche Post eröffnet von Herbst an rund 600 neue Mini-Filialen in fremden Läden. In den sogenannten "Postpoints" wird es nur ein begrenztes Grundangebot für die Kunden geben, teilte die Post mit.

Man baue damit das bislang in den Städten Dortmund und Bonn angelaufene Pilotprojekt des neuen Filialformats bis zum Jahresende in ganz Deutschland aus. Mit den neuen fremdbetriebenen Filialen werde das Netz der Standorte auf 13 000 ausgeweitet. Damit will sich die Post möglichst kostengünstig im Wettbewerb positionieren.

In den "Postpoints", bei denen der Logistik-Dienstleister mit dem Einzelhandel zusammenarbeitet, soll der alltägliche Bedarf der Privathaushalte gedeckt werden.

Kontakt: www.deutsche-post.de

Verwandte Themen
Buntstiftverpackung mit PEFC-Kennzeichnung (Bild: PEFC Deutschland)
PEFC-Siegel als „Vertrauenslabel“ eingestuft weiter
Rafael Melson soll die Präsenz von InfoComm International im deutschsprachigen Raum stärken.
Rafael Melson wird Vertriebsmanager DACH bei InfoComm weiter
Digitalisierung war auch in diesem Jahr das zentrale Thema auf der didacta. Foto: Messe Stuttgart
Zentrales Thema war die Digitalisierung weiter
Wettbewerb gestartet: Deutschlands nachhaltigste Unternehmen können sich um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bewerben. (Foto:Frank_Fendler)
Die nachhaltigsten Unternehmen gesucht weiter
Deutscher Briefumschlagverbrauch 2005 bis 2016 (in Milliarden Stück) - Grafik: VDBF
Absatzrückgang bei Briefumschlägen verlangsamt sich weiter
ECC Köln mit Handlungsempfehlungen weiter