BusinessPartner PBS

Post: 600 neue Mini-Filialen geplant

Die Deutsche Post eröffnet von Herbst an rund 600 neue Mini-Filialen in fremden Läden. In den sogenannten "Postpoints" wird es nur ein begrenztes Grundangebot für die Kunden geben, teilte die Post mit.

Man baue damit das bislang in den Städten Dortmund und Bonn angelaufene Pilotprojekt des neuen Filialformats bis zum Jahresende in ganz Deutschland aus. Mit den neuen fremdbetriebenen Filialen werde das Netz der Standorte auf 13 000 ausgeweitet. Damit will sich die Post möglichst kostengünstig im Wettbewerb positionieren.

In den "Postpoints", bei denen der Logistik-Dienstleister mit dem Einzelhandel zusammenarbeitet, soll der alltägliche Bedarf der Privathaushalte gedeckt werden.

Kontakt: www.deutsche-post.de

Verwandte Themen
PSI Messe in Düsseldorf: Anfang Januar präsentieren sich die Hersteller von Schreibgeräten auf der Werbeartikelmesse.
Schreibgerätehersteller nutzen PSI weiter
Google erinnert mit seiner „Doodle“ genannten Verfremdung des eigenen Logos an die Erfindung des Lochers vor 131 Jahren.
Google feiert Friedrich Soenneckens Erfindung weiter
Internationale Aktionswaren- und Importmesse in Köln: Es werden wieder rund 9000 Besucher für die drei Messetage erwartet.
IAW-Messe im kommenden Frühjahr weiter
Führungsteam der Sofea-Initiative in Düsseldorf (v.l.): Matthias Schumacher (President), Anita Singh-Gunther (Geschäftsführerin) und Johan Brondijk (Schatzmeister)
Sofea-Plattform hebt Synergien hervor weiter
Der Markt für Drucker und Multifunktionsgeräte bleibt laut den Marktforschern von Context weiter schwierig. Foto: ThinkstockPhotos-170230781
Drucker-Verkäufe in Westeuropa weiter rückläufig weiter
Plattform für visuelle Kommunikation: ab 2019 finden die Messe viscom und PSI zeitgleich statt.
Viscom und PSI finden ab 2019 zeitgleich statt weiter