BusinessPartner PBS

bso-Vorstand einstimmig bestätigt

  • 20.06.2011
  • Monitor
  • Jörg Müllers

Die Mitgliederversammlung des Verbands Büro-, Sitz- und Objektmöbel (bso) hat den bisherigen Vorstand im Amt bestätigt. Hendrik Hund (Hund Büromöbel) bleibt Vorsitzender des Verbands.

Hendrik Hund
Hendrik Hund

Einstimmig wiedergewählt wurden auch seine Stellvertreter Bernhard Kallup (Sedus Stoll) und Egon König (König+Neurath) sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Dirk Aßmann (Assmann Büromöbel), Uwe Blaumann (Palmberg), Friedrich-Wilhelm Dauphin (Dauphin HumanDesign Group), Henning Figge (Steelcase Werndl), Werner Link (Interstuhl Büromöbel) und Manfred Meier (Vitra). Für die Zukunft der Branche sieht Hendrik Hund Herausforderung und Chancen zugleich: Insbesondere der Wandel der Büroarbeit und der zunehmende Fachkräftemangel stelle die Branche vor neue Herausforderungen. Als zentrales Ziel für die kommende Amtszeit nannte er eine stärkere Orientierung im europäischen Rahmen.

Kontakt: www.buero-forum.de

Verwandte Themen
Der Bitkom-Index steigt um 5 Punkte auf 76. Das ist der zweithöchste Wert seit der erstmaligen Erhebung 2001.
IT-Branche bleibt optimistisch weiter
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter