BusinessPartner PBS
Die neue Kooperationsstudie „Markt: Monitor Büromöbel 2015“ beschreibt unterschiedliche szenarische Vorrausschauen bis zum Jahr 2020. (C) Marketmedia24, von Rothkirch und Partner
Die neue Kooperationsstudie „Markt: Monitor Büromöbel 2015“ beschreibt unterschiedliche szenarische Vorrausschauen bis zum Jahr 2020. Im optimistischen Marktszenario könnte die Branche auf ein neues Rekordniveau von über 2,6 Milliarden Euro anwachsen. (C) Marketmedia24, von Rothkirch und Partner

Büromöbelmarkt: BBE-Studie vermittelt „optimistisches Zukunftsszenario“

Zwei Jahre nach Erscheinen der letzten BBE-Studie „Markt:Monitor Büromöbel“ haben Marktanalytiker und Experten die Branche, deren Teilmärkte und Sortimentsstruktur, Ent-wicklungen und Perspektiven erneut unter die Lupe genommen.

Dabei legt die neue Studie offen, dass der Markt erfreulich anzieht. „Die Zahl der Unternehmen, die gewillt sind, das Optimum aus ihren Büroarbeitsplätzen herauszuholen, wächst“, bestätigt Hendrik Hund, Vorstandsvorsitzender des bso Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel e.V. Vor allem im Mittelstand jedoch sei noch deutlich Luft nach oben. Hier machen die Kurzfristprognosen von Marketmedia24 (bis 2016) Mut, denn die Investitionsbereitschaft werde weiter steigen.

Um diese zu kanalisieren sind auch die Vertriebswege zur Neuausrichtung gezwungen. Denn die moderne und innovative Arbeitskultur stelle Herausforderungen vor allem an den beratenden Bürofachhandel und die Bürofachmärkte. Mehr Kompetenzen müssen beherrscht, neue Serviceleistungen müssten angeboten werden, wenn die Nummer eins im Distributionsgeschehen ihren Platz behaupten will. Denn bislang weist Marketmedia24 für die Marktanteilsentwicklung des Fachhandels nicht erst seit dem Berichtsjahr 2010 eine rückläufige Entwicklung aus. Die Fragen, die das Marktgeschehen in den nächsten Jahren maßgeblich beeinflussen, teilweise relevant verändern werden, diskutieren im neuen „Markt:Monitor Büromöbel 2015“ unter anderem Marktkenner wie André F. Kunz (Geschäftsführer Bundesverband des Deutschen Möbel-, Küchen- und Einrichtungsfachhandels im Bundesverband Wohnen und Büro e.V., Köln), Katharina C. Hamma (Geschäftsführerin der Koelnmesse, Köln) und Hendrik Hund (Hund Möbelwerke und Vorstandsvorsitzender bso Verband Büro-, Sitz- und Objekt-möbel e.V., Wiesbaden). Die neue BBE-Studie kann zum Preis von 650 Euro (zzgl. MwSt.) bezogen werden unter studien@marketmedia24.de oder sie steht zum direkten Download unter http://shop.marketmedia24.de zur Verfügung.

Kontakt: www.bbe.de

Verwandte Themen
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Der Verband der KMU-Berater warnt die kleinen und mittleren Unternehmen vor Mängeln bei der Beratung durch Banken. (ThinkstockPhotos 637326492)
Kleine Unternehmen sollten Verhandlungsposition verbessern weiter
Egal wann, egal wo, egal wie. So wollen immer mehr Kunden heute einkaufen. (Bild: Kalim/Fotolia)
Wo steht der Handel beim Omni-Channel? weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter